Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 106 mal aufgerufen
 Skripte und Zusatzprogramme
Seiten 1 | 2
a.wagner Offline



Beiträge: 420

24.11.2014 11:00
RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Hallo,

Ich habe mal eine ganz dumme Frage, auch wenn ich DNS schon ziemlich lange benutze:

Könnte man einen Befehl erstellen, wo man beispielsweise diktiert „eine Woche Frist“ und dann das Programm ausgehend vom aktuellen Datum 7 Tage dazu addiert und das richtige Datum einsetzt? Das würde sicherlich dem einen oder anderen Juristen das Leben erleichtern, wenn es sowas gibt.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

a.wagner Offline



Beiträge: 420

24.11.2014 11:38
#2 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Ich glaube ich habe die Antwort beim Lesen hier im Forum selbst gefunden:

Zitat von Rossbach
Bei mir sieht das Skript Datum einfügen wesentlich einfacher aus, wenn dabei auch nicht eine Leerzeile, offene Klammer u. dergl. berücksichtigt wird:

Sub Main
SendKeys Format(Now, "dd.mm.yyyy")
End Sub

Das Skript Datum Vorvorgestern einfügen sieht beispielsweise aus wie folgt:

Sub Main
SendKeys Format(Now -3, "dd.mm.yyyy")
End Sub

Gestern oder vorgestern kann dann entsprechend eingestellt werden: Now -1 oder Now -2

Vielleicht nicht ganz so schick wie oben, hat sich bei mir aber bewährt und funktioniert soweit ich weiß in jeder Anwendung.



Vielen Dank für den einfachen Hinweis, er funtioniert bei mir mit der abgewandelten Funktion, also statt -3 einfach +7 oder eben jede andere Zahl, die man einsetzen möchte.

Gruß

A.Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

a.wagner Offline



Beiträge: 420

24.11.2014 14:20
#3 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Ich habe das jetzt noch ein wenig optimiert mit einem und das Skript sieht nun so aus:

Sub Main
SendDragonKeys "{Leertaste}"
SendKeys Format(Now +7, "dd.mm.yyyy")
End Sub

Ich empfinde das als sehr praktisch!

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

P.Roch Offline



Beiträge: 1.123

24.11.2014 14:38
#4 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Wenn schon Optimierung, warum dann nicht das Leerzeichen gleich in die Formatanweisung nehmen:
Sub Main
SendKeys Format(Now +7, " dd.mm.yyyy")
End Sub

Gruß, Pascal

a.wagner Offline



Beiträge: 420

24.11.2014 15:10
#5 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Naja, ich hab ja keine Ahnung wie das eigentlich geht mit diesen Skripten. Schade, dass man solche Vereinfachungen nicht einfach mit kaufen kann oder irgendwo als Zusatzfunktion abrufbar ist. Ich bin zwar technisch interessiert, möchte mich aber eigentlich nicht so tiefgreifend mit jedem von mir genutzten Programm auseinandersetzen. Beim Auto fang ich ja auch nicht an, mich mit Chiptuning oder optimaler Getriebeabstimmung zu beschäftigen, nur um zügig von A nach B zu kommen. Und wenn ich eine Anhängekupplung beim Auto brauche, um seinen Einsatz für mich zu verbessern, ist es selbstverständlich, dass ich das kaufen und einbauen lassen kann.

So ist es eigentlich auch bei der Software, aber meist bekommt man entweder ein Standardprodukt oder eine aufwändige und teure Branchenlösung. Das ist irgendwie nicht so recht befriedigend.

Gruß

A.Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

Meinhard Offline



Beiträge: 1.135

24.11.2014 16:12
#6 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Herr Wagner,

der Vergleich scheint mir etwas ungerecht – Sie haben ja selbst danach gefragt, ob man einen entsprechenden Sprachbefehl erstellen kann. Dann ist es nicht konsequent, die verfeinerte Lösung mit dem Argument zu beanstanden, es sei ärgerlich, dass man individuelle Sprachbefehle überhaupt erstellen müsse. Pascal und Herr Rossbach haben Ihnen die Arbeit doch schon abgenommen - free of charge.

Wenn man schon den Vergleich mit dem Auto wählt, fallen mir dazu zwei Dinge ein:

1) Ich wäre eigentlich ganz dankbar, wenn ich nicht jede nachträglich gewünschte Zusatzfunktion (nehmen wir als fiktives Beispiel mal ein Außenthermometer) in der Form des Einbaus eines teuren Geräts bezahlen müsste, sondern alternativ auch die Möglichkeit gezeigt bekäme, den gewünschten Effekt durch einen einfachen Eingriff in die Autoelektronik programmatisch selbst zu erzielen. Und auch bei Dragon haben Sie die Möglichkeit, einen gedungenen Schergen mit der Programmierung aller erdenklichen Sprachbefehle zu beauftragen – alles eine Frage der Bezahlung.

2) Einer der vielen Unterschiede zwischen einem Auto und Spracherkennungssoftware liegt darin, dass die Zahl der Zusatzfunktionen beim Auto relativ beschränkt ist (und das sagt einer, der sein halbes Wochenende vor einem Konfigurator für den nächsten Boliden verbracht hat) und diese auch einen entsprechend großen Markt vorfinden. Demgegenüber sind die Anwendungssituation der Spracherkennung und die Workflows so vielfältig, dass der Hersteller unmöglich alle Kundenwünsche vorhersehen kann. Er muss eben – wie der Gesetzgeber – typisieren. Was dabei herauskommt, kann man als Jurist in der Legal Edition „bewundern“, die Sie offenbar gerade nicht erworben haben.
Das Pendant zu Ihrem Befehl ist eben keine Anhängerkupplung, sondern eher etwas wie eine automatisch ausklappende Sonnenblende an der Windschutzscheibe. Zügig von A nach B kommen Sie auch ohne diese und zügig diktieren können Sie auch ohne Ihren gewünschten Sprachbefehl.

Nix für ungut.

Meinhard.

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 2004, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

a.wagner Offline



Beiträge: 420

26.11.2014 08:28
#7 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Hallo,

also dazu möchte ich mich doch noch einmal melden.

An dieser Stelle als erstes herzlichen Dank für Pascal und Herrn Roßbach für ihre uneigennützige Hilfe! Ihr habt mir wirklich sehr geholfen.

Ich überlege nun weiter, wie ich am einfachsten solche Befehle meinem Kollegen zur Verfügung stelle bzw., wenn ich es einmal eingerichtet habe, auch auf meinem Tablett-PC ohne nochmalige Einrichtung mit nutzen kann. Ich weiß, Befehlsliste exportieren und importieren… . In Zeiten von Clouds, die Bestandteil des aktuellen Betriebssystems von MS sind und sich im Prinzip über ein Laufwerk ansprechen lassen, wäre es schick, wenn man die Nutzerdaten dort auch ablegen und dann einfach auf einem anderen Computer mit nutzen könnte. Natürlich einfach, indem man DNS startet und die aktuelle Diktierquelle auswählt… .

Aber das ist natürlich das übliche Prinzip vom Fischer und seiner Frau. Ist ein Wunsch erfüllt, ergibt sich der Nächste.

Mein Vergleich mit dem Auto sollte eigentlich nur zeigen, wie wichtig letztendlich der Benutzer zur Akzeptanz ist. Wir wissen alle, dass es seit Windows Vista eine eingebaute Spracherkennung gibt. Theoretisch bräuchte man also DNS gar nicht. Der Unterschied ist halt nur, dass eine „richtige“ Programm können wir als Nutzer mit dem guten Austausch hier bedienen und für unsere Zwecke optimieren. Das eigentlich nahe liegende und ohne weitere Kosten nutzbare Programm beachtet niemand, weil es meines Erachtens viel zu versteckt vorhanden und zum Diktieren eines Briefes nur schwierig zu benutzen ist. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Hat ihr es schon einmal probiert?

So bin ich halt der Meinung, dass da nach wie vor einiges mehr für den Hersteller möglich ist, um die Akzeptanz „unserer“ Diktiersoftware weiter zu steigern. Das war mit meinem Wunsch nach einfach nutzbaren Funktionen ohne Programmierkenntnisse gemeint.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

rc.otto Offline



Beiträge: 143

02.03.2016 07:16
#8 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Das Skript ist eine gute Idee und ich habe es mir in den unterschiedlichen Varianten (eine Woche, zwei Wochen und 3 Wochen) angepasst. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Svede82 Offline



Beiträge: 20

02.03.2016 13:08
#9 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich würde mich gerne mit einer Frage an die erfahrenen Skriptersteller anschließen.

Ist es auch möglich das Skript so zu erstellen, dass man auch Einfluss auf die Minuten gewinnt. Kann ich so z.B. die Systemzeit-25 Minuten per Sprachbefehl ausgeben lassen?

Liebe Grüße
Bernhard Svejda

P.Roch Offline



Beiträge: 1.123

02.03.2016 14:19
#10 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Nein, das Skript muss etwas anders aussehen, da "Now" das Tagesdatum beinhaltet.
Mein Vorschlag:

1
2
3
4
5
 
Sub Main
nDate=CDate(Format$(Now,"HH:mm))"
nDate=nDate-25/1440
Sendkeys Format$(nDate," HH:mm")
End Sub
 


Gruß, Pascal

Svede82 Offline



Beiträge: 20

03.03.2016 13:21
#11 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Vielen Dank für das Skript. Ich freue mich schon, dieses in meinen Arbeitsalltag zu integrieren.

Liebe Grüße
Bernhard Svejda

rc.otto Offline



Beiträge: 143

23.06.2016 08:33
#12 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Zitat von P.Roch
Wenn schon Optimierung, warum dann nicht das Leerzeichen gleich in die Formatanweisung nehmen:
Sub Main
SendKeys Format(Now +7, " dd.mm.yyyy")
End Sub

Gruß, Pascal


Da ich bei solchen Fristen das Datum immer fett drucke, habe ich das Skript etwas modifiziert:

Sub Main
Selection.Font.Bold = wdToggle
Selection.TypeText Format(DateAdd("d", +14, Now), " dd.mm.yyyy")
Selection.Font.Bold = wdToggle
End Sub

Hierzu muss die Word-Bibliothek eingebunden werden (Alt + Enter).

P.Roch Offline



Beiträge: 1.123

23.06.2016 10:17
#13 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Zitat von rc.otto
Sub Main
Selection.Font.Bold = wdToggle
Selection.TypeText Format(DateAdd("d", +14, Now), " dd.mm.yyyy")
Selection.Font.Bold = wdToggle
End Sub

Noch ein Einwand: das Skript schaltet um zwischen Normal und Fett. Wenn der Text vorher zufälligerweise fett ist, wird das Datum normal geschrieben. Korrekt wäre:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
Sub Main
Dim bBold As Boolean
With Selection
bBold = .Font.Bold
.Font.Bold= True
.TypeText Format(DateAdd("d", +14, Now), " dd.mm.yyyy")
.Font.Bold = bBold
End With
End Sub
 


Gruß, Pascal

MaFe Offline



Beiträge: 12

01.07.2016 09:09
#14 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Hallo zusammen,
die letzte Skript-Version von Pascal "liest" sich gut. Ich würde dieses Skript auch gerne nutzen...aber irgendwie schaffe ich es nicht, die Word-Bibliothek einzubinden (MS Word 2013)...kann hier jemand weiterhelfen (die Suche über Google verlief frustran).
Vorab vielen Dank!
Beste Grüße
MaFe

DNS 13 Pro Legal Edition auf Windows 8.1 (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) mit Philips Device Control Center (3.4.340.4)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f12t2018p16768n426.png  f12t2018p16768n427.png 
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.114

01.07.2016 23:30
#15 RE: eine Woche Frist als Skript oder Befehl Zitat · Antworten

Sie müssen die Microsoft Word XXX Object Library einbinden (nicht Microsoft Office XXX Object Library).

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
HeardWord-Skript
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
2 21.02.2018 01:09
von Dioskur • Zugriffe: 86
Textbausteine über Skript einfügen, evtl. Auto-Texte verknüpfen
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
5 11.10.2017 14:19
von P.Roch • Zugriffe: 100
DPI für Mac: Skript für die Arbeit mit Hilfseditor
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
0 13.03.2017 14:09
von Meinhard • Zugriffe: 48
Befehl "Eine Woche Frist" unter DNS 13 und Windows 10
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 23.09.2015 12:20
von a.wagner • Zugriffe: 15
Skript – Fenster anhand des Fenstertitels in den Vordergrund holen
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
7 13.10.2013 21:33
von R.Wilke • Zugriffe: 47
Befehl "Trenne" / Großschreibung
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 26.09.2012 14:54
von Florian_B. • Zugriffe: 12
Anhänge in Outlook per Skript öffnen: Teil 2
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
0 11.01.2011 21:22
von R.Wilke • Zugriffe: 45
Sprachbefehls-Skripte für das Buchstabierfenster
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
4 21.04.2010 20:58
von DNSuser • Zugriffe: 42
Was sind Skripte und wofür kann ich sie verwenden (Beispiel)?
Erstellt im Forum FAQ & Troubleshoot: von
0 19.02.2010 00:29
von R.Wilke • Zugriffe: 87
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz