Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 36 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Seiten 1 | 2 | 3
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

18.01.2012 20:05
#31 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von glombi

Den Nummernblock der Tastatur möchte ich für die manuelle Eingabe nicht missen. Ich habe daher die Dragon-Funktionen gelöscht, insbesondere die Funktion "Korrektur", mit der die Minus-Taste standardmäßig belegt ist.

Leider hat das die Nebenwirkung, dass die "INS"-Taste meines SpeechMike dann auch nicht mehr das Korrekturmenü öffnet, sondern lediglich ein "-" ausspuckt. Offensichtlich steuert das Device Control Center nicht unmittelbar den Dragon-Befehl an, sondern lediglich die "-"-Taste des Nummernblocks.

Kennt jemand dazu vielleicht eine Lösung?



Ich habe das nicht alles bis ins Detail durchgespielt, aber probeweise mal die Tasten-Belegungen, die sich auf den numerischen Block beziehen, in den Dragon-Optionen gelöscht, kann aber trotzdem noch die SpeechMike-Tastenbelegung ansteuern, wie unten im Screenshot zu sehen. Nur zum Hinweis: das Mikro habe ich mit der Record-Taste auf dem SpeechMike ein- und ausgeschaltet.




Uploaded with ImageShack.us

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

18.01.2012 20:09
#32 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von glombi
Ich möchte zum Diktieren nicht immer die Aufnahmetaste gedrückt halten müssen. Ich dachte mir, ich kann das vielleicht lösen, indem ich die Funktion beim Loslassen der Taste lösche und auf die Wiedergabetaste die Funktion "Microphone off" lege. Das funktioniert zwar grundsätzlich, leider ist die Verzögerung beim An- und Ausschalten dann jedoch unakzeptabel groß.



Belegen Sie dazu die Record-Taste mit der Funktion "Toggle Microphone" unter "Pressed", und löschen Sie die Funktion unter "Released" (lassen Sie sie leer).

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

a.wagner Offline



Beiträge: 420

19.01.2012 11:45
#33 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo,

Ich habe das Problem etwas anders gelöst:

Bei meinen früheren Mikrofonen hat mich die Belegung des Nummernblockes auch gestört, weil ich den zum Rechnen brauche. Und am Headset gibt es ja keine vernünftig nutzbaren Tasten, um es ein- und auszuschalten

Deswegen nutze ich einfach die Funktionstasten oben an der Tastatur, bei mir sind das F2 für das Diktierfenster, F4 für das Ein- und Ausschalten des Mikrofons sowie F11 für die Korrektur. Wenn man ein Diktiermikrofon mit Tasten, also SpeechMike oder andere Handmikrofone nutzt, könnte man auch Tastenkombinationen mit Strg-, Shift- bzw. Alt-Taste wählen. Die Einstellung erfolgt dann so:

1. In DNS im Menü Extras unter Optionen die Zugriffstasten ändern und sich die Kombinationen merken.
2. DNS schließen und warten bis es geschlossen ist.
3. Das jeweilige Programm für das Handmikrofon öffnen und dort die Tastenbelegung an den gewünschten Tasten einstellen. Beim SpeechMike gibt es die Funktion "Hotkey", da kann man dann einfach durch Tippen der Tastenkombination die Einstellungen vornehmen. Beim SpeechMike kann man außerdem jeweils Hotkeys für das Drücken und Loslassen einer Taste einstellen. Gegebenenfalls muss man da die Funktion für das Loslassen jeweils löschen. Bei der Software von Olympus funktioniert es ähnlich. Am Ende des jeweiligen Vorgangs nicht vergessen, dass auch auf das Gerät übernehmen zu lassen, zumindest muss man das beim SpeechMike so machen.
4. DNS wieder starten und nun sollte es funktionieren.

Festgestellt habe ich, dass die Belegung INS/OVR beim SpeechMike bei mir nur auf diese Art und Weise geändert werden kann. Die Idee von Herrn Wilke habe ich noch nicht probiert. Jedenfalls kommt die SpeechMike Software durcheinander, wenn man die Zugriffstasten zumindest für die Korrektur bei DNS ändert und auf der Taste INS/OVR einfach nur die DNS-Funktion für die Korrektur benutzen will.

Bedientechnisch finde ich es im übrigen auch besser, wenn ich die Record-Taste auf dem SpeechMike während des Diktierens loslassen kann und sich das Mikrofon erst beim nochmaligen Tippen ausschaltet. Das erscheint mir entspannter für den Daumen.

Ich hoffe, dass das hier auch weiter hilft.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

a.wagner Offline



Beiträge: 420

19.01.2012 11:50
#34 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Nun noch ein Nachtrag:

Der Hinweis von Herrn Wilke funktioniert für die Record-Taste natürlich auch, ich habe es jetzt mal auch ausprobiert.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.01.2012 16:16
#35 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von a.wagner
Bedientechnisch finde ich es im übrigen auch besser, wenn ich die Record-Taste auf dem SpeechMike während des Diktierens loslassen kann und sich das Mikrofon erst beim nochmaligen Tippen ausschaltet. Das erscheint mir entspannter für den Daumen.



Das war der Grund, oder einer der Gründe, warum ich mich weder mit dem SpeechMike Air, noch mit dem SpeechMike III anfreunden konnte, und mir stattdessen lieber noch ein SpeechMike II angeschafft habe.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

glombi Offline



Beiträge: 158

19.01.2012 17:43
#36 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Ich habe das nicht alles bis ins Detail durchgespielt, aber probeweise mal die Tasten-Belegungen, die sich auf den numerischen Block beziehen, in den Dragon-Optionen gelöscht, kann aber trotzdem noch die SpeechMike-Tastenbelegung ansteuern, wie unten im Screenshot zu sehen. Nur zum Hinweis: das Mikro habe ich mit der Record-Taste auf dem SpeechMike ein- und ausgeschaltet.



Vielen Dank Herr Wilke,

aber genau bei der von Ihnen beschriebenen Vorgehensweise, nämlich Löschen der Korrekturtaste auf dem Nummernblock ("-" Taste) tritt mit dem SpeechMike LFH 3200 die Nebenwirkung auf, dass dann bei Drücken der "INS"-Taste nicht die gewünschte Dragon-Funktion ausgeführt wird, sondern nur ein "-" ausgespuckt wird.

Es dürfte sich um einen Programmierfehler handeln. Philips hat hier nicht unmittelbar auf die Dragon-Funktion verwiesen, sondern ganz einfach auf die "-"-Taste, die standardmäßig mit dieser Funktion belegt ist. Verändert man die Tastenbelegung oder löscht diese, so tritt der beschriebene Fehler auf.

Die Lösung (man darf in Dragon die Zugriffstaste "Korrektur" nicht einfach löschen, sondern muss eine andere Taste mit der Funktion belegen und anschließend in den Einstellungen des SpeechMike die INS-Taste mit diesem Hotkey belegen) hat Herr Wagner geschrieben.

Vielen Dank und Gruß,
glombi

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

glombi Offline



Beiträge: 158

19.01.2012 17:56
#37 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von a.wagner

1. In DNS im Menü Extras unter Optionen die Zugriffstasten ändern und sich die Kombinationen merken.
2. DNS schließen und warten bis es geschlossen ist.
3. Das jeweilige Programm für das Handmikrofon öffnen und dort die Tastenbelegung an den gewünschten Tasten einstellen. Beim SpeechMike gibt es die Funktion "Hotkey", da kann man dann einfach durch Tippen der Tastenkombination die Einstellungen vornehmen. Beim SpeechMike kann man außerdem jeweils Hotkeys für das Drücken und Loslassen einer Taste einstellen. Gegebenenfalls muss man da die Funktion für das Loslassen jeweils löschen. Bei der Software von Olympus funktioniert es ähnlich. Am Ende des jeweiligen Vorgangs nicht vergessen, dass auch auf das Gerät übernehmen zu lassen, zumindest muss man das beim SpeechMike so machen.
4. DNS wieder starten und nun sollte es funktionieren.

Festgestellt habe ich, dass die Belegung INS/OVR beim SpeechMike bei mir nur auf diese Art und Weise geändert werden kann. Die Idee von Herrn Wilke habe ich noch nicht probiert. Jedenfalls kommt die SpeechMike Software durcheinander, wenn man die Zugriffstasten zumindest für die Korrektur bei DNS ändert und auf der Taste INS/OVR einfach nur die DNS-Funktion für die Korrektur benutzen will.



Hallo Herr Wagner,

vielen Dank für Ihre Ausführungen. Das war die Lösung. Die INS-Taste muss mit dem (neuen) Hotkey belegt werden. Das Philips Device Control Center steuert also nicht, wie man eigentlich vermuten würde, unmittelbar den passenden Dragon-Befehl an, sondern lediglich die Zugriffstaste, die standardmäßig mit dieser Funktion belegt ist.

Ich halte das für einen eindeutigen Programmierfehler. Irgendwo hier im Forum wurde mal der zuständige Philips-Mitarbeiter genannt. Ich hoffe, er liest diesen Beitrag und schafft für künftige Versionen Abhilfe.

Herzlichen Dank und viele Grüße
glombi

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

glombi Offline



Beiträge: 158

19.01.2012 18:04
#38 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Programmierung der Trackball-Taste

Hallo Forum,

kann mir freundlicherweise jemand sagen, wie ich die Trackball-Taste (also die Funktion bei Drücken der Kugel) anders belegen kann als mit der linken Maustaste (Standard)?

Vielen Dank
glombi

-------------------------------------
DPI (Dragon Professional Individual) 15.3
Telex M-560, Plantronics Savi 445
Windows 10 64 bit, Office 2016 64 bit

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.01.2012 21:54
#39 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von glombi

Das Philips Device Control Center steuert also nicht, wie man eigentlich vermuten würde, unmittelbar den passenden Dragon-Befehl an, sondern lediglich die Zugriffstaste, die standardmäßig mit dieser Funktion belegt ist.

Ich halte das für einen eindeutigen Programmierfehler. Irgendwo hier im Forum wurde mal der zuständige Philips-Mitarbeiter genannt. Ich hoffe, er liest diesen Beitrag und schafft für künftige Versionen Abhilfe.



Leichter gesagt als getan. Was den ersten Hinweis betrifft, man kann sehr wohl, wenngleich auch nur in begrenzter Anzahl, Dragon-Befehle direkt ansteuern. Schön wäre es natürlich, wenn diese Befehle frei wählbar wären, und ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass dies bei einem anderen Hersteller bzw. einem anderen Modell so sein soll.

Immerhin aber kann man über eine weitere Funktion jedes ausführbare Programm direkt aufrufen, und genau das habe ich mir zum Nutzen gemacht, als ich zwei kleine Zusatzprogramme entwickelt habe. Das setzt natürlich entsprechende Kenntnisse und Möglichkeiten voraus, aber im Grunde würde es schon mit einem einfachen VisualBasic Programm gehen.

Von einem Programmierfehler würde ich deshalb aber nicht sprechen wollen, so und nicht anders haben die Leute das wohl offensichtlich entschieden.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

a.wagner Offline



Beiträge: 420

20.01.2012 09:41
#40 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Hallo,

Was den "Programmierfehler" betrifft, teile ich die Meinung, dass es sich um einen solchen handelt. Bei den anderen Tasten passiert nämlich bei einer Veränderung der Zugriffstasten in DNS kein solcher Fehler, es wird also nicht etwa das Zeichen auf dem Nummernblock in das jeweilige Fenster geschrieben anstatt die Funktion auszuführen. Es betrifft ja auch nur die Taste INS/OVR. Mit anderen Tasten habe ich es noch nicht probiert, es wäre mal einen Versuch wert.

Was die Funktionen des Drückens des Trackballs betrifft, gibt es beim SpeechMike auf der Registerkarte "Device" nur drei Möglichkeiten für das Einstellen der Funktion. Das sind linke Maustaste, rechte Maustaste oder gar keine Funktion. Eine andere Abhilfe weiß ich auch nicht.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

27.01.2012 01:52
#41 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von glombi
Das Philips Device Control Center steuert also nicht, wie man eigentlich vermuten würde, unmittelbar den passenden Dragon-Befehl an, sondern lediglich die Zugriffstaste, die standardmäßig mit dieser Funktion belegt ist.



Das sehe ich nun mittlerweise anders, nachdem ich mich damit heute noch mal näher befasst habe, aber es hängt auch davon ab, wie man die Tasten im Control Center belegt, ob mit "Hotkeys" (die mit den Einstellungen in den Dragon-Optionen überstimmen sollten, damit sie die gewünschte Funktion erfüllen), oder mit den im Control Center verfügbaren Dragon-Befehlen.

Bei meinem SpeechMike II jedenfalls scheint es so zu sein, dass die Belegung mit Dragon-Befehlen - zumindest unter Windows 7 - unumgänglich dazu führt, dass das Mikro nicht schnell genug ausgeschaltet wird, und der "Nachlauf" zu unerwünschten Effekten führt, insbesondere Latenzen bis hin zum Stillstand auch auf einem ansonsten schnellen System.

Demgegenüber aber die Steuerung über die Tastatur stets zuverlässig das Mikro zeitnah ein- und wieder ausschaltet.

Insofern scheint für mich zumindest das Problem damit gelöst zu sein, indem ich die Belegung der "Mikrofon ein/aus" Option aus Dragon auf dem SpeechMike übernehme, dort aber explizit als "Hotkey", und nicht als Dragon-Befehl.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Rainer Groth Offline



Beiträge: 26

11.10.2012 12:01
#42 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Hallo Herr Groth,

ggf. könnte ich es noch einmal damit versuchen, die Programme "neu" zu schreiben, in 11.5, vielleicht liegt es daran. Welche Versionen von Windows und PDCC verwenden Sie?

Gruß, R. Wilke



Hallo Herr Wilke,

zwischenzeitlich habe ich Dragon Legal 12 installiert (Windows 7, 64bit, PDCC 3.0.300). Und Ihr Programm zum Starten und Beenden des Buchstabiermodus über eine Funktionstaste am SpeechMike kommt zu neuen Ehren. Denn der Buchstabiermodus arbeitet nicht mehr ganz so träge wie in der 11.5-Version von Dragon (wenn auch nicht ganz so flott wie unter der Version Dragon 10). Auch das "Verschlucken" einzelner Diktatteile habe ich in der von mir beschriebenen Form nicht mehr festgestellt.

Leider gibt es ein neues Problem (besser: Problemchen): Das Diktieren im Buchstabiermodus geht stets im ersten Versuch (nach dem Öffnen von Dragon) schief (genauer: es werden nur die letzten Buchstaben erkannt - und die auch meist noch fehlerhaft), ab dem zweiten Versuch klappt es dann für den Rest der Sitzung reibungslos.

Haben Sie eine Idee, woran das liegen könnte?

Mit freundlichen Grüßen
Rainer Groth

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

11.10.2012 12:53
#43 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von Rainer Groth
Haben Sie eine Idee, woran das liegen könnte?



Hallo Herr Groth,

danke für die Nachfrage/Erinnerung, dass die Frage des Zusammenspiels von SpeechMike/PDCC/DNS 12 noch auf der Tagesordnung steht. Zunächst ein paar Fragen:

Sie verwenden die PDCC 3.0.300, wozu ich mich noch nicht aufraffen konnte. Ich habe derzeit die folgende Konstellation:

DNS 12, Windows 7 64-Bit, SpeechMike II (5274) - Firmware 1.25, PDCC 2.9.270.10, und konnte bisher keine Probleme (insbesondere das lästige Hängenbleiben) damit feststellen.

Welche Versionen vom SpeechMike/Firmware haben Sie und würden Sie die neueste PDCC-Version empfehlen?

Verwenden Sie außer dem PDCC evtl. noch andere Software, die auf das SpeechMike zugreift?

Danach würde ich mir die Zusatz-Programme noch mal anschauen (oder neu schreiben in C++).

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Rainer Groth Offline



Beiträge: 26

11.10.2012 14:34
#44 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke

Zitat von Rainer Groth
Haben Sie eine Idee, woran das liegen könnte?



Hallo Herr Groth,

danke für die Nachfrage/Erinnerung, dass die Frage des Zusammenspiels von SpeechMike/PDCC/DNS 12 noch auf der Tagesordnung steht. Zunächst ein paar Fragen:

Sie verwenden die PDCC 3.0.300, wozu ich mich noch nicht aufraffen konnte. Ich habe derzeit die folgende Konstellation:

DNS 12, Windows 7 64-Bit, SpeechMike II (5274) - Firmware 1.25, PDCC 2.9.270.10, und konnte bisher keine Probleme (insbesondere das lästige Hängenbleiben) damit feststellen.

Welche Versionen vom SpeechMike/Firmware haben Sie und würden Sie die neueste PDCC-Version empfehlen?

Verwenden Sie außer dem PDCC evtl. noch andere Software, die auf das SpeechMike zugreift?

Danach würde ich mir die Zusatz-Programme noch mal anschauen (oder neu schreiben in C++).

Gruß, RW




Hallo Herr Wilke!

Donnerwetter, das ging ja schnell!!

Ich habe bisher keine Probleme mit PDCC 3.0.300 (ich hatte allerdings auch mit den vorhergehenden Versionen keine Schwierigkeiten).

Ich nutze das SpeechMike III (3210), seit Kurzem Firmware 1.17 (zuvor 1.15). Ich habe keine andere Software (außer PDCC), die auf das Mikrofon zugreift. In Sachen Spracherkennung ist auf meinem PC noch dns-comfort (local) installiert.

Viele Grüße
Rainer Groth

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

11.10.2012 15:09
#45 RE: Tastenprogrammierung SpeechMike Zitat · Antworten

Zitat von Rainer Groth
Ich habe bisher keine Probleme mit PDCC 3.0.300 (ich hatte allerdings auch mit den vorhergehenden Versionen keine Schwierigkeiten). Ich nutze das SpeechMike III (3210), seit Kurzem Firmware 1.17 (zuvor 1.15).




Dann sind unsere Erfahrungen wohl nicht bis ins Detail miteinander vergleichbar. Was das "Problemchen" betrifft, sende ich Ihnen eine Mail.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
SpeechMike Air Probleme
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
0 28.05.2014 21:07
von R.Wilke • Zugriffe: 33
Neue Firmware (2.18) für das SpeechMike Premium!
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
1 17.03.2014 19:33
von Meinhard • Zugriffe: 26
Speechmike LED geht nicht mehr
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 09.09.2013 17:38
von karin • Zugriffe: 48
Neue SpeechMike-Software und Firmware
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
19 09.09.2013 17:27
von karin • Zugriffe: 70
SpeechMike Premium
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
6 19.01.2013 19:00
von R.Wilke • Zugriffe: 25
Erfahrung Philips SpeechMike Pro 5274 und Dragon 11.5 premium
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
2 14.07.2012 19:56
von peter007 • Zugriffe: 38
Philips Speechmike und Dragon Medical unter Parallels Desktop 7
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
2 04.05.2012 22:22
von R.Wilke • Zugriffe: 53
Mit SpeechMike aus MS Notepad eine Thunderbird-Vorlage aufrufen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 09.12.2010 20:45
von R.Wilke • Zugriffe: 17
Modellwechsel beim SpeechMike Ende des Jahres?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 13.10.2010 08:18
von oguh • Zugriffe: 30
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz