Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 93 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
lang.ale Offline



Beiträge: 9

08.04.2019 16:20
RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Dragon Professional individual
Version 15.30.000.008
Windows 10
Jabra Pro 930 Kopfhörer Mikrofon


Ich habe Dragon Lokal auf meinem Notebook installiert. Beim Diktieren Lokal funktioniert alles einwandfrei.

Wenn ich mich allerdings remote auf den Terminal Server auflogge habe ich die folgenden Probleme:

Die meiiisstPuunkkkkkte dees AAAAAAArrrbbbbbbbbbbeiiitennnnnsssssssssss übeeeeeeeeeerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr ddddddddddiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeee DDDDDawwwwwwwkkkkkkins gutt…

Dasssssssss Arbbeitübbbbbbbbbbbbbbeeeeeeeeeerr die DDDDDDDDDaaaaaaawwwkkkkkkkiiiiiinnns geeehhhhtttt problllllleeeeemlllooooooooooooooooooooooooooooooooosss..

In der Erkennungsansicht wird der Text richtig erfasst.

Das Problem tritt häufig auf, mindestens einmal pro halbe Stunde diktieren.

Das Problem tritt beim Diktieren in Word und Outlook auf.

Bevor ich das Notebook hatte, hatte ich einen alten Fest PC mit derselben Konstellation. Bei diesem trat das Problem nicht auf.

Folgende Versuche zur Behebung wurden schon unternommen:
- neues Dragon Profil
- Einstellungen remote Verbindung angepasst
- anderes Headset versucht (Logitech G930 Gaming Headset)

Hat jemand noch Ideen was ich machen könnte um das Problem zu beheben?

Wäre evtl. Dragon Group für mich eine Lösung oder hätte ich dann Probleme auch lokal zu diktieren?

Vielen Dank für die Unterstützung

P.Roch Offline



Beiträge: 1.125

09.04.2019 09:46
#2 RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Das Terminalfenster ist nun mal ein Nicht-Standard-Fenster, das Diktieren direkt in selbiges bringt, wie schon oft diskutiert, unvorhersehbare Ergebnisse. Da hilft nur das (ein) Diktierfenster.
Die Group-Edition würde insofern weitere Möglichkeiten eröffnen, da Dragon in dem Fall auf dem Server installiert werden kann und das Diktieren remote erfolgt.
Gruß,Pascal

lang.ale Offline



Beiträge: 9

11.04.2019 09:26
#3 RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Hallo Pascal,

Vielen Dank für die Antwort. Hätte ich dann mit Dragon-GROUP nicht dasselbe Problem, wenn ich lokal diktiere, da Dragon dann remote installiert ist?

Ich muss leider sowohl lokal als auch remote arbeiten.


Ich habe nun angefangen Str+Alt+Entf zu drücken, damit wird die fehlerhafte Verarbeitung abgebrochen und man braucht wenigstens nicht zu warten, bis 2 Minuten Buchstaben über den Bildschirm rollen.

Die Fehlermeldung von Dragon lautet dann:

SendKeys wurde abgebrochen

Kann ich das Diktierfenster evtl. so einstellen, dass es immer da ist, wenn ich remote diktiere, unabhängig davon in welche Anwendung ich remote diktiere?

P.Roch Offline



Beiträge: 1.125

11.04.2019 10:31
#4 RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Zitat von lang.ale
Hätte ich dann mit Dragon-GROUP nicht dasselbe Problem, wenn ich lokal diktiere, da Dragon dann remote installiert ist?

Nein. Um es vereinfacht auszudrücken: Wenn Dragon lokal benutzt wird, dann kommuniziert es mit dem Terminalfenster. Welche Anwendung im Terminalfenster aktiv ist, weiß Dragon nicht. Woher auch. Wenn Dragon auf dem Server läuft, kommuniziert es mit der jeweilgen Anwendung auf dem Server, die im Falle Word/Outlook z.B. die volle Textsteuerung unterstützt. So als würde man am Server direkt diktieren. Bedient wird Dragon mittels Mikro, Tastatur, Maus, die zum Server durchgeschleift werden. Lokal ist dazu ein Dragon-Client notwendig, den die Group-Edition beinhaltet.

Zitat von lang.ale
Kann ich das Diktierfenster evtl. so einstellen, dass es immer da ist, wenn ich remote diktiere, unabhängig davon in welche Anwendung ich remote diktiere?

Wenn eingestellt ist, dass sich das Diktierfenster für ein bestimmtes Fenster automatisch öffnen soll, dann öffnet es sich sofort, sobald gesprochen wird.

Zitat von lang.ale
Ich habe nun angefangen Str+Alt+Entf zu drücken, damit wird die fehlerhafte Verarbeitung abgebrochen und man braucht wenigstens nicht zu warten, bis 2 Minuten Buchstaben über den Bildschirm rollen.

Es gibt noch andere Übertragungswege für den Texttransfer. Haben Sie diese anderen Einstellungen für das Diktierfenster mal ausprobiert?
Gruß, Pascal

Meinhard Offline



Beiträge: 1.139

11.04.2019 14:07
#5 RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Zitat von P.Roch
Lokal ist dazu ein Dragon-Client notwendig, den die Group-Edition beinhaltet.



Hmm. Frage zur Klarstellung: Damit meinst Du sicher einen Mic-Client zum "Durchschleifen" (sorry, bin selbst kein Remote-Nutzer). Wenn der User aber auch in eine lokale Anwendung mit voller Textkontrolle diktieren will, bräuchte er dann nicht eine zweite (lokale) Installation?

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 2004, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

P.Roch Offline



Beiträge: 1.125

11.04.2019 14:24
#6 RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Zitat von Meinhard
Frage zur Klarstellung: Damit meinst Du sicher einen Mic-Client zum "Durchschleifen" (sorry, bin selbst kein Remote-Nutzer). Wenn der User aber auch in eine lokale Anwendung mit voller Textkontrolle diktieren will, bräuchte er dann nicht eine zweite (lokale) Installation?

Ja, das ist richtig, Meinhard. Die Group enthält eine Komponente "DragonClientForRemoteDesktop" - zumindestens die Audio-Signale müssen ja zum (und vom) Server übertragen werden.
Für eine lokale Dragon-Anwendung ist eine vollständige lokale Installation nötig - ob diese neben oder gar gleichzeitig mit dem Remote-Client funktioniert, habe ich bisher nicht ausprobiert.
Gruß, Pascal

lang.ale Offline



Beiträge: 9

09.05.2019 09:05
#7 RE: PRobleme beim Diktieren Remote Zitat · Antworten

Ich wollte mich noch einmal für die Hilfe bedanken.

Zusammengefasst sehe ich aktuell keine Möglichkeit, wie ich sowohl lokal als auch Remote mit voller Textkontrolle diktieren kann.

Ich verwende nun für das Diktieren Remote das Diktierfenster als Workaround.

Trotzdem vielen Dank für die wertvollen Informationen, schön dass es das Forum gibt!

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Diverse Probleme beim diktieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 24.02.2017 16:46
von R.Wilke • Zugriffe: 28
Ruhe beim Diktieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 08.04.2016 15:09
von Brügge1 • Zugriffe: 27
DPI schläft beim Diktieren in Citavi ein.
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 12.03.2016 21:04
von rc.otto • Zugriffe: 36
qutlook 2007 macht Probleme beim Senden und der Rechtschreibprüfung.
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
3 14.09.2015 22:02
von R.Wilke • Zugriffe: 39
Geräusche beim Diktieren
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 04.03.2014 22:48
von R.Wilke • Zugriffe: 29
DNS11 Premium - Excel 2010 - beim Diktieren wird 100322 zu 100
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 28.05.2013 20:59
von R.Wilke • Zugriffe: 27
Zu hoher Ressourcenverbrauch durch Radiohören beim Diktieren?
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
6 08.06.2012 19:19
von Jedlova • Zugriffe: 32
Beim Diktieren wird Text überschrieben
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
2 15.10.2010 18:39
von Marius Raabe • Zugriffe: 32
Dragon 11 – kleinere und größere Probleme beim Umstieg von Version 10
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
8 07.10.2010 18:50
von R.Wilke • Zugriffe: 41
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz