Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 110 mal aufgerufen
 Skripte und Zusatzprogramme
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
jask Offline



Beiträge: 145

27.06.2011 16:19
RE: Vocola Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich habe mich heute endlich einmal dazu durchgerungen, Vocola zu installieren. Ich bin völlig überrascht und beiße mir quasi in den A ... dass ich das nicht schon viel früher getan habe. Die bisherigen Experimente verlaufen extrem gut, das Hinzufügen neuer Befehle ist simpel und kann erheblich schneller als mit den eingebauten Funktionen des Drachen erledigt werden. Ein Feature das mir besonders imponiert und welches ich mirseitdem ich den Drachen benutze gewünscht habe ist die Möglichkeit mehrere Befehle ohne Pause zu sagen. Zwar macht der Drachen(anscheinend aufgrund eines Programmfehlers) bei mehr als fünf Befehlen auf einmal zwar schlapp, aber das reicht meistens. Zudem erscheint mir die Ausführung der Befehle extrem schnell.

lange Rede kurzer Sinn, ich bin begeistert. Bevor ich aber nun anfange diverse Skriptsprachen im Vocola umzusetzen (HTML, CSS, Typoscript, ...) wollte ich nachfragen ob sonst noch jemand hier dieses Tool einsetzt. Im speziellen interessieren mich Erfahrungen, Stolpersteine die ich vielleicht vermeiden könnte, Ressourcen mit bestehenden Skripten, et cetera ...

Ich freue mich über Antworten, viele Grüße

Stecknadel Offline



Beiträge: 78

27.06.2011 16:32
#2 RE: Vocola Zitat · Antworten

das hört sich sehr interessant an! Zu diesem Thema würden mich auch eure Erfahrungen interessieren!Ist vocola denn auch unter Windows XP anwendbar? Wir haben in der Arbeit nämlich leider noch kein Windows 7. Und ist das Programm unter einem deutschen Dragon-Profil anwendbar? Hört sich jedenfalls super an, vielleicht spare ich mir dann doch einen tieferen Einstieg in VisualBasic;-)

jask Offline



Beiträge: 145

27.06.2011 17:03
#3 RE: Vocola Zitat · Antworten

Hallo Stecknadel,

Vocola sollte auch unter Windows XP laufen.ich benutze es mit einem deutschen Profil. Ich habe noch nicht geschaut ob man die eingebauten Befehle ins Deutsche übersetzen kann, aber wenn man englische Wörter in deutscher Lautsprache in die Befehlsdateien übernimmt klappt das sehr gut.auch zum Beispiel der häufig benutzte Befehl "Load all Commands"lässt sich mit deutscher Aussprache problemlos triggern.

jask Offline



Beiträge: 145

27.06.2011 17:04
#4 RE: Vocola Zitat · Antworten

Nachtrag: ich habe das Limit für die auf einmal gesprochenen Befehle auf zehn heraufgesetzt und auch das funktioniert problemlos, jetzt kann ich quasi ganz normal diktieren. Traumhaft.

jask Offline



Beiträge: 145

27.06.2011 20:41
#5 RE: Vocola Zitat · Antworten

@ Stecknadel

falls durch ausprobieren willst, hier ein wichtiger Stolperstein:

Umlaute in den Befehlen müssen mit ae, ue, etc geschrieben werden, da die Befehle sonst nicht erkannt werden

Stecknadel Offline



Beiträge: 78

27.06.2011 22:00
#6 RE: Vocola Zitat · Antworten

danke für den Hinweis! Ich werde das in den nächsten Tagen auf jeden Fall ausprobieren! Ich hoffe, dass ich diese Woche noch dazukommen. Denn interessant ist das auf jeden Fall! Momentan habe ich allerdings noch eine andere Baustelle:da ich Show numbers plus an meinem Arbeitsplatz nicht einsetzen kann (das Programm kann leider nicht über einen Proxy freigeschaltet werden) versuche ich gerade, möglichst viele Skripte zu schreiben, um den PC handfrei bedienen zu können. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, widme ich mich vocola:-)

BorisK Offline



Beiträge: 22

28.06.2011 14:19
#7 RE: Vocola Zitat · Antworten

Endlich ein Mutiger


Wenn Du soweit bist, dass Du in der Lage bist und Zeit dazu hast, würde ich mich sehr sehr freuen, wenn Du uns ein Tutorial oder am allerbesten sogar ein Video verlinken/zukommen lassen würdest, wie Du Vucola einsetzt.

Ich lese schon seit einiger Zeit so fern ich daran denke im Supportforum zu Dragonfly, Vucola und Natlink mit. Dennoch habe ich noch nicht wirklich erkannt, wo die Stärken solcher Programme liegen. Ich weiß noch nicht so richtig, wie diese mir helfen könnten, da ich noch nicht gesehen habe, was wirklich alles möglich ist.

Da würde ein Video mir sehr helfen!

Auch interessiert mich, wie dieses Vucola sich mit der PRO Version des Drachen schlägt. So wie ich es verstanden habe, wurden viele Programme der Art mal geschrieben, als die günstigen Drachen keine Möglichkeit zum Textbaustein einfügen und ähnliches per Script zur Verfügung stellten.

Also lange Rede kurzer Sinnn:

Wozu brauchst Du/man Vucola. Was kann es besser/mehr?


vielen Dank
Boris

DNS 12 pref dt/eng - VXI Parrot TalkPro USB 100
Windows 7 64bit 12GB AMD Phenom II 1055T @ 3500MHz
suche ein Forum zu OCR Abby&Omnipage

jask Offline



Beiträge: 145

28.06.2011 16:43
#8 RE: Vocola Zitat · Antworten

Hallo Boris,

Es gibt diverse Dinge die mich an Dragon NaturallySpeaking stören. Diese sind
1) der Befehlseditor ist unglaublich unpraktisch, langsam und (sofern ich ihn denn richtig benutze) unflexibel
2) für die erweiterten Skripte in der Professional Version fehlt mir einfach das Know-how, obwohl ich selber viel programmiere erscheint mir die Logik dort chaotisch und unnötig komplex
3) größtes Manko meiner Ansicht nach ist, dass man nicht mehrere Befehle ohne Pause hintereinander sprechen kann
4) die Einstellmöglichkeiten für Wörter im Vokabular sind mir nicht umfangreich genug

das sind nur die Punkte die mir jetzt auf Anhieb einfallen. Vocola schafft in all diesen Fällen Abhilfe.

1) die Befehle für jede einzelne Applikation sowie die Befehle die global gültig sind stehen im einzelnen Text Dateien. Dadurch sind sie in Sekundenschnelle editierbar (und auch backupbar) und stehen in der Regel ohne ein neues laden von Vocola (welches auch nur 2-3 Sekunden dauert) zur Verfügung. Zudem können abhängig vom Titel der aktuellen Applikation (oftmals wird in der Titelzeile ja zum Beispiel die derzeitige Datei Endungen oder der Dateiname eingeblendet) weitere Unterscheidungen hinsichtlich der zu verwendenden Befehle vorgenommen werden.
2)die Syntax der Vocolabefehle ist unglaublich einfach und sehr schnell adaptierbar. Dazu sei aber erwähnt er sich bisher noch nichts wirklich komplexes gemacht habe, ich habe bisher hauptsächlich mit Variablen, Listen, Zahlen und einfachen Tastenkombination gearbeitet, da ich das Programm erst seit gestern Nachmittag verwende.
3) das aussprechen mehrere Befehle hintereinander beherrscht Vocola problemlos, ich arbeite derzeit mit einem Limit von zehn Befehlen ( in Einzelfällen kann es wohl passieren, dass nur 4-5 Befehle klappen). Dadurch ist auch das Arbeiten mit Befehlen so als würde man ganz normal diktieren.
4) aus 3) lässt sich folgern, dass ich auch bestimmte Wörter mit besonderen Eigenschaften exakt so abbilden kann ich sie gerne hätte. An dieser Stelle greift die wohl imponierendste Fähigkeit Vocolas: durch den Einbau von in meinen Befehl kann ich Befehle mit normalem Diktat vermischen. Wie gut und konsistent dies im täglichen Einsatz funktioniert wird sich noch zeigen müssen, aber allein die Tatsache dass es grundsätzlich geht ist Gold wert.

Um auf deine Frage zurückzukommen wozu man Vocola braucht und was es besser bzw. mehr kann:
Ich verwende den Drachen neben der normalen Korrespondenz (E-Mail, Skype) hauptsächlich dazu im Internet zu surfen sowie um damit zu arbeiten. Ich programmiere Internetseiten und die diversen Skriptsprachen die ich dabei verwende haben jeweils eine eigene Syntax. Diese lässt sich natürlich mit dem Drachen der ja zum Diktieren ganzer Sätze bzw. Texte gedacht ist nur schwer umsetzen. Ich hatte einmal versucht das ganze über Vokabulare zu regeln, aber allein schon das hin und her schalten zwischen den Vokabularen kostet unnötig viel Zeit, zudem sind die Vokabulare nicht flexibel genug. Vocola hingegen erlaubt mir hier innerhalb kürzester Zeit Befehlslisten für die jeweiligen Dateitypen (zum Beispiel .CSS oder .php) zu erstellen. So habe ich gestern innerhalb von ca. 3 h die Syntax für CSS komplett umgesetzt. Das Diktieren selbiger geht flüssig und intuitiv von der Hand. Aber auch für das Surfen im Internet hat mir Vocola in den wenigen Stunden die ich es verwenden eue Möglichkeiten eröffnet für die ich im Drachen viel zu viel Zeit hätte aufwenden müssen. Das Steuern von YouTube Videos und anderen Flash-Video-Playern auf diversen Videoportalen habe ich innerhalb weniger Minuten sprachfreundlich automatisiert.
Zu guter letzt werden die Befehle von Vocola sehr schnell ausgeführt, ich vermute das liegt daran wie die entsprechenden Tasten an das System gesendet werden (der Drache kann das möglicherweise auch, er bietet hier auch verschiedene Varianten zum Beispiel Sendkeys, Sendsystemkeys, etc.durch die ich aber nicht ganz durchblicke)

Im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit der professionellen Drachenversion sieht es bei mir so aus, dass ich den Eindruck habe das die Befehle die im Drachen programmiert sind denen die im Vocola programmiert sind vorgezogen werden (da bin ich mir aber noch nicht ganz sicher, das muss ich noch weiter austesten).Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn so kann man die Vorteile von beiden Systemen sehr gut nutzen.

Die Installation verlief sehr einfach, das hat alles in allem gerade mal 15 min gedauert.

Einen guten Einblick in die Syntax gibt folgende Seite und ihre Unterseiten: http://vocola.net/v2/LanguageTutorial.asp
Die Installation wird hier geschildert: http://vocola.net/v2/default.asp

Ein Video könnte ich, falls Interesse besteht nächste Woche erstellen.

Nachteile an Vocola habe ich bisher keine finden können, kleinerer Stolperstein für Anfänger ist:
- Umlaute in den Befehlsnamen werden nicht interpretiert, das Skript bricht ab. Abhilfe schafft die Verwendung von ae, ue etc. ... Der Output hingegen hat keinerlei Probleme mit Sonderzeichen.

Stecknadel Offline



Beiträge: 78

28.06.2011 23:02
#9 RE: Vocola Zitat · Antworten

vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht!

BorisK Offline



Beiträge: 22

29.06.2011 12:23
#10 RE: Vocola Zitat · Antworten

Da Bedanke ich mich doch auch!

Vielen Dank für die Zeit, die Du Dir für uns genommen hast. Über weiteres wie auch ein Video würde ich mich sehr freuen. Es gibt da nämlich bisher nichts aktuelles und ist eine echte Lücke!

Ich hoffe, ich werde die Zeit finden in den nächsten Tagen, mir die Webseite mal wieder anzusehen. Es ist schon ein oder zwei Jahre her, dass ich mich mit dem Programm ganz kurz beschäftigt habe. Ich habe damals meine Examensarbeit mit Latex geschrieben und hatte da gewisse Bedürfnisse, bei denen ich dachte, dass das Programm helfen könnte. Da ich jedoch nicht programmieren kann und von Skriptsprachen keine Ahnung habe bisher (ich weigere mich, für 30Euro altes Buch zu dem Thema zu kaufen), kam es nicht dazu, dass ich mich tiefer mit der Materie beschäftigt habe. daher würde ich mich sehr über weitere Informationen und Erfahrungen von dir freuen. Wie läuft das mit der deutschen Grammatik und englischen?

DNS 12 pref dt/eng - VXI Parrot TalkPro USB 100
Windows 7 64bit 12GB AMD Phenom II 1055T @ 3500MHz
suche ein Forum zu OCR Abby&Omnipage

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

29.06.2011 12:41
#11 RE: Vocola Zitat · Antworten

Zitat
Ich habe damals meine Examensarbeit mit Latex geschrieben und hatte da gewisse Bedürfnisse, bei denen ich dachte, dass das Programm helfen könnte.



Meine Erfahrungen mit LaTeX beziehen sich auf die Zeit von etwa 1985 bis 1990, als ich alles auschließlich mit LaTeX geschrieben habe, und damals gab es diese integrierten Lösungen mit den dafür angepassten Editoren noch nicht - also musste jedes Zeichen einzeln getippt werden (die Hälfte Text, die andere Hälfte Steuercode, nichts für Weicheier) -, aber meiner Meinung nach braucht man gar nicht unbedingt zusätzliche Skript-Möglichkeiten, um sich die Arbeit mit LaTeX zu erleichten, sondern kann schon eine Menge mit dem Vokabular-Editor in Dragon machen. Dann auch in Preferred, was ab Version 11 Premium ist.

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

uwe Offline



Beiträge: 1

09.01.2012 17:17
#12 RE: Vocola Zitat · Antworten

Hallo jask,
das klingt ja toll
Deshalb habe ich mich ganz schnell hier angemeldet, damit ich dich fragen kann, ob man deine vocola Scripte vielleicht irgendwo downloaden kann.
Ich war nicht wirklich erfolgreich bei der Suche nach einem Skriptarchiv. Html, css und Typoscript klingt nach genau dem, was ich brauchen könnte. Ich habe DNS geschenkt bekommen, weil ich RSI habe, aber meistens muss ich keine Texte erfassen, sondern den Rechner bedienen und programmieren. Da wären solche Skripte sicher eine große Hilfe.

(In der Hoffnung, nicht das Rad neu erfinden zu müssen)

jask Offline



Beiträge: 145

11.01.2012 10:48
#13 RE: Vocola Zitat · Antworten

Hallo Uwe, siehe anbei CSS und HTML. Typoscript habe ich nicht mehr da ich dort hauptsächlich mit Bausteinen arbeite (Makros) und diese dann anpasse.

Auch für CSS und HTML gilt es sind nur die Blöcke drin die ich regelmäßig brauche, kann also gut sein dass da je nach Anwendungsfall und Programmierstil Sachen fehlen. Noch dazu ist die Namensgebung für außenstehende wahrscheinlich verwirrend weil ich deutsch und englisch (englische Aussprache in deutscher Lautmalerei) mische, je nachdem wie ich die Sachen im Kopf habe. Zudem ist das ganze stark an meinen Bedürfnissen was Programme und Vorgehensweise beim Programmieren angeht orientiert. D.h. das wird für dich vermutlich wenig bringen wenn du nicht die selben Programme verwendest. Ich würde dir empfehlen die Dateien anzuschauen und deine eigenen daraus abzuleiten/zusammenzukopieren, das wird wohl die beste Lösung sein.

Einige Hinweise zur Verwendung.

Die Dateien Letters.vch und Numbers.vch und Satzzeichen.vch brauchst du auch um flüssig programmieren zu können. Ein margin: 10px 9px 13px 10px; würde zum Beispiel so diktiert:

"margin zehn pixel leerzeichen neun pixel leerzeichen null leerzeichen zehn pixel semikolon"

Außerdem brauchst du im Ordner mit deinen Skripten eine Datei vocola.ini mit dem Inhalt "MaximumCommands=10;" um bis zu zehn Befehle aneinander ketten zu können. Falls das aneinander ketten nicht klappt mußt du schauen ob evtl. ein Dragon-Befehl mit deinen Befehlen querschlägt. Grundsätzlich werden Vocola Befehle aber den Dragon Befehlen vorgezogen. Umlaute muessen immer als ue etc (im Befehlsnamen, also links vom = ) eingegeben werden sonst erkennt Vocola den Befehl nicht.

Die Dateien sind für die Verwendung mit PsPad optimiert und funktionieren so wie sie daher kommen auch nur mit pspad.vch

Zusätzlich solltest du dir ein file mit deinen bevorzugten Klassen- und ID Namen erstellen damit du die auch diktieren kannst.

Viele Grüße

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f12t625p6420n150.zip
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

11.01.2012 14:46
#14 RE: Vocola Zitat · Antworten

Zitat von jask
Ein margin: 10px 9px 13px 10px; würde zum Beispiel so diktiert:
"margin zehn pixel leerzeichen neun pixel leerzeichen null leerzeichen zehn pixel semikolon"



10px 9px 13px 10px;

Das habe ich gerade - meines Erachtens weniger umständlich - erreicht, indem ich zuvor die Worteigenschaften von "Pixel" abgeändert habe, nämlich in:

px - als alternative Schreibweise nach Zahlen, ohne Leerstelle davor, und Zahlen immer als Ziffern

indem ich einfach diktiere:

zehn Pixel neun Pixel dreizehn Pixel zehn Pixel Semikolon

Ich habe mir die Definitionsdateien nur mal kurz angesehen, und habe eine Vielzahl von Beispielen gefunden, wo sinngemäß das selbe zutrifft, etwa:

text-align (geschriebene Form) - Textausrichtung (gesprochene Form)

Mit anderen Worten, wo immer es geht, würde ich den Weg über den Vokabular-Editor bevorzugen, aus verschiedenen Gründen.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

jask Offline



Beiträge: 145

12.01.2012 16:44
#15 RE: Vocola Zitat · Antworten

Klar, das geht. Die Probleme dabei sind aber vielfältig. Zum Beispiel will ich in einer E-Mail nicht dass Pixel hinter Zahlen in px umgewandelt wird. Dazu kann ich in Vocola bequem mit einer Zeile alle nachfolgenden Befehle auf eine bestimmte Dateiendung und /oder ein Programm beschränken. Und so kann ich nebenbei auch noch mit dem selben Gesprochenen in verschiedenen Programmiersprachen unterschiedliche Ergebnisse erhalten. Zudem ist es wesentlich umständlicher große Mengen an neuen Wörtern und verschiedene Programmiersyntax auf die schnelle über den Editor einzupflegen, zu sichten, weiterzugeben und zu backupen.

Weiterhin benutze ich die Vocola Syntax um zu buchstabieren. Das Buchstabieren ist mir im "normalen" DNS zu umständlich, zu langsam und zu fehleranfällig (macht Leerzeichen wenn ich die nicht brauchen kann, schreibt mal Zahlen aus mal nicht, etc.). Vielleicht bin ich aber auch nur zu doof es ordentlich zu verwenden.

Beispiel: ich möchte eine Typenbezeichnung oder eine kryptische URL diktieren, ich mache eine kurze Pause nach quelle und nach der 394:

"groß berta groß friedrich gustav heinrich emil richard groß quelle groß wilhelm drei neun vier groß ida leerzeichen heinrich gustav"

Ergebnis:

Vocola: BFgherQW394I hg
DNS: BFGHIERQW394 I HG

DNS schreibt alles groß und fügt ein falsches Leerzeichen vor Ida ein. Da kann ich auch gleich tippen.


Ich denke wenn man nur einen Teil der Vocola-Fähigkeiten ausnutzt dann ist die Installation und das Einarbeiten zu überdenken. Sobald man es aber für viele Bereiche gebrauchen kann und es einmal gelernt hat möchte man (ich) es nicht mehr missen und fängt sehr schnell an Zeit zu sparen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
New release of NatLink/Vocola/Unimacro
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
0 02.11.2015 20:46
von quintijn • Zugriffe: 45
Windows-Taste in Vocola
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
9 17.05.2014 10:49
von R.Wilke • Zugriffe: 23
NatLink/Vocola Tester gesucht
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
7 02.04.2013 16:48
von R.Wilke • Zugriffe: 34
DNS/Vocola Fehlermeldung, Diktierfensterprobleme
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
4 11.03.2013 16:21
von Drachenfee • Zugriffe: 44
Activating Windows with Vocola?
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
21 08.01.2013 18:36
von R.Wilke • Zugriffe: 50
Wie kann ich mit Vocola Tasten drücken?
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
1 24.12.2012 15:20
von Alexandra • Zugriffe: 26
VOCOLA. Kann ich die Pfade der .vcl Dateien ändern? Wie?
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
1 24.12.2012 15:22
von Alexandra • Zugriffe: 30
Macro scripting with NatLink, Vocola, Dragonfly and/or Unimacro
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
0 12.01.2012 23:14
von quintijn • Zugriffe: 36
Vocola ? Funktion? Abrufen von Scripten?
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
0 16.12.2011 15:25
von Frankthemaster • Zugriffe: 32
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz