Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 28 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Seiten 1 | 2 | 3
wawo Offline



Beiträge: 21

21.09.2012 23:53
#31 RE: Erste Erfahrungen mit Version 12? Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke


...

Wir bleiben dran, eventuell kann ich Sie auch mal "virtuell" besuchen, um es mir anzuschauen.

Gruß, RW



Ihr Angebot nehme ich natürlich sehr gerne an.

Ich vergaß vorhin, darauf hinzuweisen, dass ich unter DNS.comfort local diktiere. Ich werde es später bzw. morgen testen, ob es ohne besser funktioniert.

Rossbach Offline



Beiträge: 174

22.09.2012 13:25
#32 RE: Erste Erfahrungen mit Version 12? Zitat · Antworten

Zitat
Anmerkung des Moderators: die unterstrichenen Versionsangaben habe ich korrigiert, da hier wohl Verwechselungen im Spiel waren. Den Link zum Forum hier und den Hinweis dazu habe ich auch eingefügt.


Danke, Moderator!
Im Übrigen hatte ich vergessen zu erwähnen, dass ich selbstverständlich auch alle von mir erstellten Befehle über die Export-/Importfunktion des Befehlscenters von der früheren DNS-Version in die neue Version integriert habe.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

Rossbach Offline



Beiträge: 174

22.09.2012 13:42
#33 RE: Erste Erfahrungen mit Version 12? Zitat · Antworten

Zitat
Ich besitze Dragon Premium. Da ich mich neben meiner Tätigkeit noch aufgrund eines Aufbaustudiums im Studentenstatus befinde, könnte ich auch preiswert an eine Professional-Version kommen. Nachdem ich aber kaum Makros verwendet und auch keine Diktate aufzeichnen muss, erschließt sich mir der Mehrwert nicht ganz.


Hallo wawo,
wenn Sie für verhältnismäßig wenig Geld an die neue Professional-Version von DNS kommen können, empfehle ich Ihnen, die Chance zu ergreifen. Der "Mehrwert" wird sich Ihnen im Verlauf der Arbeit mit DNS von allein erschließen und Sie erhalten sich nach der Beendigung Ihres Studiums die Möglichkeit, künftige Professional-Versionen weiterhin in Form deutlich kostengünstigerer Upgrades zu erwerben. Das gilt natürlich nur, wenn Sie sich einigermaßen sicher sind, auch in Zukunft DNS nutzen zu wollen.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

wawo Offline



Beiträge: 21

22.09.2012 16:56
#34 RE: Erste Erfahrungen mit Version 12? Zitat · Antworten

Zitat von Rossbach

Hallo wawo,
wenn Sie für verhältnismäßig wenig Geld an die neue Professional-Version von DNS kommen können, empfehle ich Ihnen, die Chance zu ergreifen. Der "Mehrwert" wird sich Ihnen im Verlauf der Arbeit mit DNS von allein erschließen und Sie erhalten sich nach der Beendigung Ihres Studiums die Möglichkeit, künftige Professional-Versionen weiterhin in Form deutlich kostengünstigerer Upgrades zu erwerben. Das gilt natürlich nur, wenn Sie sich einigermaßen sicher sind, auch in Zukunft DNS nutzen zu wollen.



Lieber Herr Rossbach,

auch wenn das jetzt schon sehr off-topic ist, wäre ich natürlich an Ihrer Meinung sehr interessiert, warum die Professional Version auch dann Vorteile bietet, wenn keine Diktate gespeichert und keine Makros verwendet werden. Bei DNS werde ich sicher bleiben, nachdem in den vergangenen Versionen ja immer nur eine Aufwärtsentwicklung. Um das Thema nicht zu sehr aufzublähen, gerne auch per Mail, oder ich eröffne ein neues Thema. Die Suchmaschine habe ich übrigens zu diesem Thema bereits mehrfach bemüht, bin aus den Diskussionsergebnissen aber nicht weiser geworden.

Viele Grüße

Rossbach Offline



Beiträge: 174

24.09.2012 09:55
#35 RE: Erste Erfahrungen mit Version 12? Zitat · Antworten

Hallo wawo,

auch wenn es schon viele Jahre her ist, dass ich mit der Premium-Version (damals Preferred) gearbeitet habe, ich meine, es war die Version 4, hier einige Unterschiede, die nach meiner Erinnerung seinerzeit zwischen dieser Version und der Professionell-Version bestanden und – so vermute ich wenigstens – auch heute noch zwischen den Versionen bestehen dürften:

Es gab das nie verstummende Gerücht der deutlichen Beschränkung der Anzahl des benutzerdefinierten Vokabulars in der Preferred-Version gegenüber der Professionell-Version. Die Möglichkeiten des Imports und Exports von Benutzern und von Vokabularen zur Arbeit mit Dragon auf anderen Computern (z.B. dem Notebook), bestanden bei der Preferred-Version nicht oder waren erheblich eingeschränkt.

Die seinerzeit noch wichtigere Möglichkeit, verschiedene Vokabulare unter einem bestimmten Benutzer anzulegen und auszuführen, gab es in der Preferred-Version nicht. Aufgrund des damals sicherlich umfänglicheren Trainings von Benutzern war dies hilfreich, ist heute aber eher vernachlässigenswert, weil einfach ein neuer Benutzer mit anderem Vokabular ohne langwieriges Training erstellt werden kann.

Die Dragon-Werkzeuge, insbesondere das von mir häufig zur Einrichtung neuer Benutzer und zur Anpassung des Vokabulars an meinen Schreibstil verwendete Voctool unter Einschluss der Speicherung im so genannten "middleslot" statt in dem meines Wissens unter den einfacheren Versionen nur zugänglichen "userslot" gab es unter Dragon-Preferred nicht.

Nicht die Erstellung von Makros, wenn Sie damit den Makro-Recorder meinen (dieser ist viel zu langsam), sondern vielmehr die Möglichkeit, die alltägliche Arbeit durch eigene Skripte zu erleichtern, ist für mich eine große Hilfe bei der alltäglichen Arbeit. Gerade auch in Programmen, mit denen Dragon nicht so gern zusammengearbeitet hat (z.B. seinerzeit Thunderbird für die E-Mails) konnten bestimmte manuelle Tastenfolgen zur Vereinfachung der Arbeit durch entsprechende Skripte und damit durch Befehlseingaben ersetzt werden, aber auch so genannte Befehlsketten geschaffen werden, welche mir die Wiederholung diverser Mausklicks und Tastenfolgen in Programmen abnahmen und mir dadurch Zeit sparten..

Daneben gab es noch weitere Unterschiede (z.B. Bearbeitung und Korrektur von Diktaten durch andere Personen; serverbasierte Installationen etc.), auf die ich nicht so viel Wert gelegt habe.

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.122

25.09.2012 01:09
#36 RE: Erste Erfahrungen mit Version 12? Zitat · Antworten

Zitat von Rossbach

Es gab das nie verstummende Gerücht der deutlichen Beschränkung der Anzahl des benutzerdefinierten Vokabulars in der Preferred-Version gegenüber der Professionell-Version. Die Möglichkeiten des Imports und Exports von Benutzern und von Vokabularen zur Arbeit mit Dragon auf anderen Computern (z.B. dem Notebook), bestanden bei der Preferred-Version nicht oder waren erheblich eingeschränkt.



Eben nur ein Gerücht. Wer so etwas wohl erfinden könnte? ...

Zitat


Die seinerzeit noch wichtigere Möglichkeit, verschiedene Vokabulare unter einem bestimmten Benutzer anzulegen und auszuführen, gab es in der Preferred-Version nicht. Aufgrund des damals sicherlich umfänglicheren Trainings von Benutzern war dies hilfreich, ist heute aber eher vernachlässigenswert, weil einfach ein neuer Benutzer mit anderem Vokabular ohne langwieriges Training erstellt werden kann.




Kein Gerücht, was die Möglichkeit paralleler Vokabulare in Pro betrifft. Interessant für Mediziner oder alle, die sehr spezielle Themen behandeln und dafür ein "Fachvokabular" verwenden, in dem "normale" Wörter nicht vorkommen oder ausreichend repräsentiert sind, was lästig sein kann, wenn sie mal eine E-Mail diktieren wollen.

Zitat

Die Dragon-Werkzeuge, insbesondere das von mir häufig zur Einrichtung neuer Benutzer und zur Anpassung des Vokabulars an meinen Schreibstil verwendete Voctool unter Einschluss der Speicherung im so genannten "middleslot" statt in dem meines Wissens unter den einfacheren Versionen nur zugänglichen "userslot" gab es unter Dragon-Preferred nicht.



Auch so ein Klassiker, mit einem wahren Kern, allerdings bietet die Dokument-Analyse-Funktion, die in Premium auch vorhanden ist, dieselbe Funktionalität.

Zitat

Nicht die Erstellung von Makros, wenn Sie damit den Makro-Recorder meinen (dieser ist viel zu langsam), sondern vielmehr die Möglichkeit, die alltägliche Arbeit durch eigene Skripte zu erleichtern, ist für mich eine große Hilfe bei der alltäglichen Arbeit. Gerade auch in Programmen, mit denen Dragon nicht so gern zusammengearbeitet hat (z.B. seinerzeit Thunderbird für die E-Mails) konnten bestimmte manuelle Tastenfolgen zur Vereinfachung der Arbeit durch entsprechende Skripte und damit durch Befehlseingaben ersetzt werden, aber auch so genannte Befehlsketten geschaffen werden, welche mir die Wiederholung diverser Mausklicks und Tastenfolgen in Programmen abnahmen und mir dadurch Zeit sparten..



Da hat er recht, das Dumme ist nur, man muss es lernen, und die Zeit dafür haben.

Zitat

Daneben gab es noch weitere Unterschiede (z.B. Bearbeitung und Korrektur von Diktaten durch andere Personen; serverbasierte Installationen etc.), auf die ich nicht so viel Wert gelegt habe.




Schön zusammen gefasst. Mein Kurzkommentar dazu: ein Einzelkämpfer, der keine dieser o.g. Funktionen benötigt, wird durch Pro gegenüber Premium keinen Vorteil haben. Wiederum, wer die Software professionell einsetzt und damit sein Geld verdient, kann die Investition wohl verkraften.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
To boldly go: Erfahrungen mit Dragon für Mac 6.0.4
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
11 05.04.2017 11:32
von Meinhard • Zugriffe: 58
Erste Erfahrungen mit Dragon NaturallySpeaking Professional 13.0
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
49 16.11.2014 12:54
von R.Wilke • Zugriffe: 89
Erfahrung mit Dragon 13 eines relativen Neulings
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
4 20.09.2014 21:35
von Palzki • Zugriffe: 29
Erste Erfahrungen mit NaturallySpeaking 12 Premium
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
19 23.12.2012 20:14
von JoeBu • Zugriffe: 51
Home Version vs. Premium/Training des Programms
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
13 14.03.2012 21:56
von R.Wilke • Zugriffe: 42
Installation von/Umstieg auf Version 11.5
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 05.08.2011 14:43
von R.Wilke • Zugriffe: 34
Neuheiten in Version 11.5, dritter Teil: Macken im Texteditor behoben
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
12 25.07.2011 17:44
von Marius Raabe • Zugriffe: 35
Erster Erfahrungsbericht mit dem Update auf die Version 11.5
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
8 25.07.2011 15:35
von carstue • Zugriffe: 41
als Wiedereinsteiger… ist Version 11 ein Segen
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
3 06.10.2010 22:07
von R.Wilke • Zugriffe: 24
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz