Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 27 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
jask Offline



Beiträge: 145

02.04.2013 11:32
RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich verwende nun seit über zwei Jahren ein stationäres Desktop-System mit dem ich grundsätzlich sehr zufrieden bin. Allerdings wünsche ich mir mehr Flexibilität und würde daher gerne auf ein Notebook umsteigen welches ich zuhause (80% der Zeit) in eine Docking-Station einklinken kann. Dabei möchte ich natürlich nur ungern einen Rückschritt im Hinblick auf die Leistung machen. Einsatzgebiet: Windows 7, Arbeit u.a. mit Photoshop, Fireworks und InDesign, immer sehr viele Programme gleichzeitig offen, Spracherkennung immer an (DNS 11, Vocola) und im Firefox i.d.R. 20 Tabs +

Mein derzeitiges System:

  1. Intel Core i7-920, 4x 2.67GHz, @ 3,3 GHz[/*]
  2. Gigabyte GA-X58A-UD3R, Rev 2[/*]
  3. Crucial RealSSD C300 128GB, 2.5"[/*]
  4. Corsair XMS3 Dominator DIMM Kit 6GB PC3-12800U CL7-7-7-20 (DDR3-1600)[/*]
  5. MSI Hawk Radeon HD5770[/*]


Ich möchte wie gesagt ungern auf Leistung verzichten, mein ideales System sieht also folgendermaßen aus:
  1. QuadCore CPU 2,5Ghz + (oder denkt ihr 2 Cores tuns auch?, diese Frage ist wohl vor allen Dingen im Hinblick auf Dragon NaturallySpeaking relevant)[/*]
  2. 256GB SSD (kann ich ja selber nachrüsten falls keine SSD verbaut ist)[/*]
  3. 6GB + RAM[/*]
  4. 1920*1080 oder mehr (lieber 1920*1200, ich mag die flachen Dinger nicht, das ist zum arbeiten unnötig), am liebsten non-glare[/*]
  5. optisches Laufwerk ist irrelevant, eine dedizierte GPU brauche ich für meine Zwecke wohl auch nicht.[/*]
  6. die Option einen Ultra-Bay Akku bzw. einen Slice-Akku zu verbauen wäre mir ebenfalls wichtig[/*]


Bisher habe ich vor allen Dingen das W530 bzw. das T530 von Lenovo ins Auge gefasst. Aber vielleicht hat ja jemand noch eine bessere Idee? Oder Erfahrungen mit diesen Geräten? Das T530 soll wohl sehr laut sein und ziemlich heiß werden.

Preislich bin ich nicht wirklich festgelegt, wenn es die ideale Lösung gibt bin ich bereit bis zu 2000 € zu investieren (das stationäre System werde ich dann verkaufen, da gibt es noch einiges für)

vielen Dank!

JoeBu Offline




Beiträge: 213

02.04.2013 12:00
#2 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Hallo Jask,

ich benutze ein W510. Dieses hat den Nachteil, dass es für den mobilen Betrieb nur ein 90W Netzteil gibt. Die Leistung ist im mobilen Betrieb (wenn man im mobilen Betrieb mit kleinem Netzteil hochfährt) massig gedrosselt. Ich benutze es allerdings auch vermehrt im Fahrzeug. Aufgrund dieser Erfahrung würde ich eher auf ein T-Modell zurückgreifen. Auch würde ich bei deiner Arbeitsweise eher 8GB oder mehr RAM empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg

a.wagner Offline



Beiträge: 420

03.04.2013 11:45
#3 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Hallo Jask,

ich diktiere neuerdings vermehrt wieder per Laptop und habe mir Anfang 2013 einen W700P von Acer mit einem I5-Prozessor zugelegt. Das funktioniert ziemlich gut, auch im Batteriebetrieb, hat ein robustes Alu-Gehäuse mit einer Alu-Tastatur und natürlich ein vollumfängliches Windows 8 Pro, so dass man für etwas über 1000,00 EUR eine äußerst mobile Diktiermaschine hat. Schlecht ist das eingebaute Mikro, da hilft die von mir in der Signatur angegebene mobile Variante aber sehr gut weiter. Die Touch-Funktionalität ist natürlich eine Umgewöhnung zur Maus, aber eigentlich viel praktikabler. Zuhause habe ich mittels mitgelieferten VGA-Adapter und Tastaturanschluss als „stationäre“ Alternative dann noch extra einen Bildschirm und Tastatur mit Maus stehen, so dass man auch wie gewohnt arbeiten kann. Vielleicht ist das ja auch eine Option für Sie.

Gruß

A. Wagner

DNS 15.3 Individual mit SpeechMike LFH 3510, Intel(R) Core(TM)I7-7500 CPU, 16 GB RAM, Windows 10 Pro. 64 Bit

Harald Offline



Beiträge: 357

03.04.2013 21:55
#4 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Zum Hausgebrauch hatte ich mir vor einigen Monaten ein Aldi-Laptop zugelegt. Rein technisch und von den Zahlen her sollte es dem dienstlich genutzten DELL Laptop deutlich unterlegen sein. Ich muss jedoch zugeben, dass die Erkennungsgeschwindigkeit und Genauigkeit des Billigheimers dem seinerzeit immerhin 2000 EUR und damit viermal so teuren DELL deutlich überlegen ist. Vermutlich werden die Anforderungen, die Dragon an die Hardware stellt, gelegentlich überschätzt. Jedenfalls kann man auch mit dem Verlesen einer Buchseite, und das so schnell als nur denkbar, und zudem noch mit der Option maximale Erkennungsgenauigkeit eingestellt, das Aldi-Laptop keine einzige Sekunde in Verlegenheit bringen. Die Wörter, in der Geschwindigkeit mit dem Auge nicht zu verfolgen, sind in dem Bruchteil der gleichen Sekunde auf dem Bildschirm, in dem sie ausgesprochen werden. Da kommt das DELL nicht mit.

DNS 15.3 Professional Individual auf Windows 10 Home (64-bit)
Plantronics PLT Savi W440
Intel (R) Core (TM) i7-7500 2,7 GHz 8 GB RAM 64 Bit

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

03.04.2013 22:15
#5 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Nur mal so am Rande: die Geschwindigkeit von Dragon hängt grundsätzlich von der Geschwindigkeit des Sprechers ab, oder genauer gesagt, von der Anzahl der Wörter pro Äußerung. So ab 15 Wörter pro Äußerung aufwärts ist der Text sofort auf dem Bildschirm, auch auf einem langsameren Rechner. Der schnellere Rechner dagegen ist am Start schon etwas besser als der langsamere.

Aber davon abgesehen geht Dragon ohne Weiteres auch auf Mittelklasse-Geräten. Der Hersteller wäre ja ganz schön blöd wenn nicht. So muss Technik.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

jask Offline



Beiträge: 145

08.05.2013 14:11
#6 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

das Laptop-Experiment ist leider gescheitert. Ich hatte mir einen Dell mit I7 Prozessor bestellt. Leider sind bei den Leistungsdaten die ich mir wünsche scheinbar keine annehmbaren Temperaturen möglich. Das Gerät wurde ständig (auch schon im Idle) zu warm für meinen Geschmack. Außerdem lief konstant der Lüfter. Ich habe es zurückgeschickt und bleibe nun doch erst einmal bei meinem stationären PC. Hinsichtlich der Erkennungs-Geschwindigkeit bin ich eigentlich sehr zufrieden allerdings gibt es immer wieder einmal zwischendurch Momente wo Dragon ein bis zwei Sekunden braucht. Eine Lösung dafür habe ich noch nicht gefunden aber ich werde weiter suchen.

Vielen Dank für den Input bezüglich des Rechners!

hwy2001 Offline




Beiträge: 50

09.05.2013 14:31
#7 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Das spricht gegen das spezifische Gerät, nicht gegen einen Laptop.

DPI 15.3
Win10 Home 64bit
Core i5-4210U 2.7Ghz 8GB RAM SSD 256GB
System Mikro

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

09.05.2013 18:18
#8 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Zitat von hwy2001
Das spricht gegen das spezifische Gerät, nicht gegen einen Laptop.



Völlig richtig. Ich habe mit meinem Notebook überhaupt keine Probleme:

Asus K73S, "IceCool"-Technologie (Aluminium-Gehäuse, wärmeerzeugende Teile so angeordnet, dass die Hitze gleich nach außen und seitlich abgeführt wird, daher praktisch keine Lüftergeräusche), i7-2670QM Prozessor (Vier Kerne, 2.2 GHz, 6 MB L3-Cache), 8 GB RAM. Schnell, ruhig und stabil, auch wenn ich parallel noch eine VM laufen lasse.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

jask Offline



Beiträge: 145

10.05.2013 10:15
#9 RE: Kaufberatung Laptop Zitat · Antworten

Hallo,

ich glaube das Problem liegt eher darin, dass die CPU leistungsmäßig am oberen Ende der mobilen Reihe kratzt. Die lief unter Last auf allen Kernen bei 3,4 GHz mit dieser Turbo-Technologie. Dafür sind die Laptops wohl einfach nicht gemacht um solche Abwärme abzuführen.ich warte einfach noch ein halbes Jahr und schaue dann noch einmal.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aussprachetrainig sichern bzw. auf Laptop übertragen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
7 26.05.2017 13:43
von P.Roch • Zugriffe: 35
DNS 13-Nutzung auf Laptop mit 4GB RAM
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 10.12.2015 23:00
von R.Wilke • Zugriffe: 10
Laptop für NaturallySpeaking
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
6 13.03.2013 13:08
von P.Roch • Zugriffe: 24
Frage bezüglich Laptop
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
1 18.11.2012 18:39
von R.Wilke • Zugriffe: 22
Anforderungen an PC/Laptop
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
3 14.07.2012 22:38
von R.Wilke • Zugriffe: 20
Erkennung auf neuem Laptop schlecht: Soundkarten- od. Softwareproblem?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
11 04.08.2012 17:20
von R.Wilke • Zugriffe: 33
USB Mikrofon wird nicht vom Laptop erkannt
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 24.05.2011 11:39
von jeanpaul • Zugriffe: 47
Synchronisierung Profilverzeichnis Laptop und PC möglich?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 01.02.2011 18:12
von R.Wilke • Zugriffe: 15
Umzug von DNS 10.1 auf neuen Laptop
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
7 04.01.2011 15:54
von R.Wilke • Zugriffe: 28
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz