Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 65 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

19.12.2010 11:39
#31 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat
Ansonsten ist das SpeechMike optimal für Texte, bei denen auf Tastatureinsatz überwiegend verzichtet werden kann. Akustisch steht es dem Sennheiser MD 431 II, das mir eine Zeit lang zur Verfügung stand, nicht nach, nur hat es bei halbem Gewicht und halber Länge noch Tasten und kullert nicht vom Schreibtisch.



Gut zu hören. Jetzt weiß ich auch wieder, warum die einzige Taste am SpeechMike, die mich interessiert, die Record-Taste ist, mittels derer ich das Mikro in Bruchteilen von Sekunden ein- und ausschalten kann und mir damit eine Menge Ärger, der mich zuvor über Jahre geplagt hat, spare. Dafür halte ich das Gerät in der linken Hand, wie auch das Telefon beim Telefonieren, und der Daumen der linken Hand ist so etwas wie die Verlängerung meines Sprechapparates geworden.

Alles andere außer Textdiktat mache ich entweder mittels Sprachbefehlen oder mit der Maus, die ich mit der rechten Hand bediene, je nachdem was schneller geht oder praktischer ist.

So gesehen, bin ich nur ein "halber" hands-free user, und glücklich damit.

Schönen Sonntag wünscht
Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

carstue Offline



Beiträge: 223

20.12.2010 11:34
#32 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat von Sonja

Ansonsten ist das SpeechMike optimal für Texte, bei denen auf Tastatureinsatz überwiegend verzichtet werden kann. Akustisch steht es dem Sennheiser MD 431 II, das mir eine Zeit lang zur Verfügung stand, nicht nach, nur hat es bei halbem Gewicht und halber Länge noch Tasten und kullert nicht vom Schreibtisch.



Auch wenn die Qualität des erkannten Textes sehr viel stärker von den Diktiergewohnheiten als von dem Mikrofon abhängt, kann ich diese Aussage nicht einmal ansatzweise nachzuvollziehen. Ich kann nur sagen, dass die Ergebnisse mit dem SpeechMike deutlich schlechter waren als mit meinem hochwertigen Mikrofon (AKG C 1000).

Nebenbei braucht man sich bei einem Handmikrofon nun wirklich keine Gedanken über das Handling zu machen, wenn man eine vernünftige Maus hat. Bei allen besseren Mehrtasten-Mäusen kann man die Tasten frei belegen und somit auch das Mikrofon mit einer ansonsten nicht benötigten Tasten der Maus ein- und ausschalten. Ich frage mich, aus welchem Grund ich mir eine SpeechMike kaufen sollte, ohne deren Tasten-Armada nutzen zu wollen.

Es gibt für jeden Arbeitsplatz preiswerte Lösungen, mit denen man ein vernünftiges Handmikrofon so positionieren kann, dass es sich in der optimalen Position befindet. Da die Korrektur mit Maus und Tastatur meiner Erfahrung nach deutlich schneller geht, als wenn ich ausschließlich Sprachbefehle benutze, ist es aus meiner Sicht nicht sinnvoll, ein Mikrofon in die Hand zu nehmen. Außer für die Benutzer vielleicht, die beim Diktieren gerne herumlaufen.

Gruß, Carsten Stückmann

P.S. Ich arbeite seit kurzem an einem Ergotron wechselweise im Stehen und Sitzen. Mit zwei Fingern schiebe ich Tatstatur, zwei 22 Zoll-Monitore und Mikro gleichzeitig in weniger als zwei Sekunden von der Steh- in die Sitzposition und umgekehrt. Eine solche Dynamik ist einfach klasse, wenn man den ganzen Tag vor dem Computer sitzt

Sonja Offline



Beiträge: 69

22.12.2010 13:43
#33 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Das ist genau mein Problem mit Ver. 2.7 und der Grund, warum ich weiterhin Ver. 2.5 verwende.
Gruß, Rüdiger


Jetzt habe ich von Version 2.7 der Steuerungssoftware auf Version 2.5 umgestellt, aber da passiert gar nichts. Einzig die Mausfunktionen können vom SpeechMike aus genutzt werden. Das Mikrofon kann nicht eingeschaltet werden, welche Tastenbelegung auch immer ich wähle.

Gibt es da einen Trick?

Win7/64, Intel I7-920, DNS 13 prof, Office 2013

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2010 13:52
#34 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Hallo Sonja, es sieht meines Erachtens so aus, dass etwas sehr Grundsätzliches nicht funktioniert, ggf. sogar das Gerät. Aber, um sicher zu gehen, würde ich mal ein neues Profil in Dragon anlegen (ohne Training dauert das 2 Minuten), die Philips Software komplett deinstallieren, Windows neu starten, Philips 2.5 neu installieren, und Windows neu starten, aber alles mit den Voreinstellungen. Nach dem Windows-Start muss unten rechts in der Taskleiste das Philips-Symbol erscheinen, evtl. erst nachdem die Leiste aufgeklappt wurde. Danach würde ich Dragon starten und DragonPad aufrufen, dann die Record-Taste am SpeechMike drücken und gedrückt halten (oder einfach die Taste drücken, nachdem das Profil vollständig geladen ist, aber nicht diktieren). Auf jeden Fall muss dann das Mikro-Symbol in der Dragon-Leiste von rot nach grün wechseln.

Wenn das nicht geht, kann man noch in der Philips Software nachschauen, ob das Gerät dort identifiziert ist und welche Firmware-Version aktuell auf dem Gerät installiert ist. Die neueste ist meines Wissens 1.25, zwischenzeitlich gab es Probleme (entweder mit Version 1.8 oder 1.2, ich weiß es nicht mehr so genau).

Wenn das immer noch nicht hilft, kontaktiere den Händler.

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

22.12.2010 14:13
#35 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Sonja, nur eine ganz, ganz blöde Frage: Hast du auch im Kontextmenü von Philips PDCC 2.5 (im System-Tray) den Haken bei "Activate Application Control" gesetzt? Ohne den funktioniert nämlich nur die Maus.

Gruß, Marius

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

Sonja Offline



Beiträge: 69

22.12.2010 16:25
#36 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Des Rätsels Lösung: Version 2.5 muss mit Windows mitgestartet werden. Bei Version 2.7 reichte auch ein nachträglicher Aufruf der Steuerungssoftware. Die Firmware des Mikrofons ist übrigens 1.14. Es ist schon älter, ich habe vorerst nur eines geliehen.

Unter Version 2.5 klappt es auch mit DragonPad und dem Diktierfenster, SpeechMike nebst sämtlicher Tasten stehen zur Verfügung. Und das Problem, dass die Aufnahmetaste zwischendurch als Ein-/Ausschalter fungiert, ist auch weg.

Aber, ein ganz großes Aber: Beim Korrigieren funktioniert der Nimm-Befehl nicht mehr. Anstelle der ausgewählten Zeile erscheint z.B. #2 oder nur eine Zahl und das Buchstabierfenster schließt auch nicht. Das war unter Version 2.7 definitiv nicht der Fall. Also ein weiterer Hilferuf!

Win7/64, Intel I7-920, DNS 13 prof, Office 2013

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2010 16:34
#37 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat
Aber, ein ganz großes Aber: Beim Korrigieren funktioniert der Nimm-Befehl nicht mehr. Anstelle der ausgewählten Zeile erscheint z.B. #2 oder nur eine Zahl und das Buchstabierfenster schließt auch nicht.



Auf Anhieb wüsste ich nicht, was das SpeechMike/die Software damit zu tun hat?

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Sonja Offline



Beiträge: 69

22.12.2010 17:23
#38 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Ja, ich auch nicht. Aber das Problem ist aufgetreten nach dem Wechsel von 2.7 auf 2.5 und in Profilen ohne SpeechMike habe ich es nicht.

Unterstellt, das Problem hätte nichts mit dem SpeechMike zu tun, was wäre dann zur Sanierung angesagt?

Win7/64, Intel I7-920, DNS 13 prof, Office 2013

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2010 19:03
#39 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat von Sonja
Ja, ich auch nicht. Aber das Problem ist aufgetreten nach dem Wechsel von 2.7 auf 2.5 und in Profilen ohne SpeechMike habe ich es nicht.

Unterstellt, das Problem hätte nichts mit dem SpeechMike zu tun, was wäre dann zur Sanierung angesagt?




Ich weiß nicht genau, was ich mir unter "Profilen ohne SpeechMike" vorzustellen habe.

Gruß, R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Sonja Offline



Beiträge: 69

22.12.2010 19:14
#40 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat von R.Wilke
Ich weiß nicht genau, was ich mir unter "Profilen ohne SpeechMike" vorzustellen habe.
Gruß, R. Wilke



Benutzerprofile mit anderem Mikrofon, Headset.

Nochmal zurück dazu:

Zitat von R.Wilke
Hallo Sonja, es sieht meines Erachtens so aus, dass etwas sehr Grundsätzliches nicht funktioniert, ggf. sogar das Gerät. Aber, um sicher zu gehen, würde ich mal ein neues Profil in Dragon anlegen (ohne Training dauert das 2 Minuten), die Philips Software komplett deinstallieren, Windows neu starten, Philips 2.5 neu installieren, und Windows neu starten, aber alles mit den Voreinstellungen. Nach dem Windows-Start muss unten rechts in der Taskleiste das Philips-Symbol erscheinen, evtl. erst nachdem die Leiste aufgeklappt wurde. Danach würde ich Dragon starten und DragonPad aufrufen, dann die Record-Taste am SpeechMike drücken und gedrückt halten (oder einfach die Taste drücken, nachdem das Profil vollständig geladen ist, aber nicht diktieren). Auf jeden Fall muss dann das Mikro-Symbol in der Dragon-Leiste von rot nach grün wechseln.
Gruß, Rüdiger



Heißt das, die Aufnahmetaste des SpeechMike müsste ohne jede individuelle Konfiguration oder Tastenbelegung gleich nach der Installation der Steuersoftware 2.5 funktionieren? Das tut sie nämlich bei mir nicht.

Win7/64, Intel I7-920, DNS 13 prof, Office 2013

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

22.12.2010 19:31
#41 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Für die Funktionen von Dragon, z.B. die Umsetzung von Befehlen wie "nimm x", ist nicht das Gerät verantwortlich. Es mag Zufall sein, dass der Fehler bei einem Profil unter Verwendung des SpeechMike auftritt, aber das ist nicht die Ursache. Fehlfunktionen (Fehlinterpretation von Befehlen) beim Buchstabierdialog in Version 11 sind mir auch schon aufgefallen, zumeist werden die Befehle dann nicht ausgeführt, stattdessen Tasten-Artefakte bzw. ähnliche Epiphanien (sorry für das Fremdwort) produziert. Das hat aber auf keinen Fall etwas mit dem SpeechMike zu tun, wie gesagt.

Ja, wenn alles richtig eingerichtet ist, muss die Record-Taste beim SpeechMike nach Installation von 2.5 oder auch 2.7 im "Press-To-Talk-Modus" funktionieren, wenn in den Optionen des Profils nichts anderes festgelegt ist. Wenn aber die Firmware nicht aktuell, oder ziemlich veraltet ist, kann es auch daran liegen, dass es nicht geht.

Wie auch immer - das ist kein realistischer SpeechMike-Test.

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

dsk Offline



Beiträge: 63

23.12.2010 14:33
#42 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Zitat von Sonja


Aber, ein ganz großes Aber: Beim Korrigieren funktioniert der Nimm-Befehl nicht mehr. Anstelle der ausgewählten Zeile erscheint z.B. #2 oder nur eine Zahl und das Buchstabierfenster schließt auch nicht. Das war unter Version 2.7 definitiv nicht der Fall. Also ein weiterer Hilferuf!



Hallo Sonja,

Ich glaube nach einem Blick auf die Screenshots (die allerdings vielleicht nicht mehr den aktuellen Stand widerspiegeln), dass das Problem möglicherweise darin begründet liegt, dass die Tastenbelegung ist SpeechMike eine andere ist, wenn tatsächlich in ein NaturallySpeaking-Fenster diktiert wird. Es gibt nämlich mehrere verschiedene Tastenbelegungen dort eingetragen – eine "default - all other applications" und eine "natspeak". Das heißt: Immer wenn die natspeak.exe den Fokus hat, benimmt sich das Mikrofon anders - und das bedeutet in der Praxis: Im Korrekturfenster und in DragonPad können Tasten anders reagieren als in Word.

Also prüfen Sie die Einstellungen für dieses Schema noch einmal, womöglich liegt da der Hund begraben.

-dsk

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

23.12.2010 15:04
#43 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

-dsk,

genial gesehen, Hut (oder besser: Wintermütze kurz) ab!

Ich kann zwar nicht für Sonja sprechen, in deren Installation/Profil es noch einige andere Schwierigkeiten zu geben scheint. Ich kann jedenfalls den Effekt, dass die Tastenbelegungen beim Diktat in DragonPad oder das Diktierfenster nicht funktionieren, auf diese Weise leicht reproduzieren (allerdings keinen Absturz), standardmäßig sind für das Profil „natspeak“ nämlich alle Tasten mit gar nichts belegt.
Sonja sollte also einfach "natspeak" markieren und dann den Haken für "Active profile" deaktivieren, danach "Apply". Dann gibt es eine einheitliche Belegung.

Gruß, Marius Raabe

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

23.12.2010 16:04
#44 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Merkwürdig ist folgendes: ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich die PDCC Software installiert habe, in die Einstellungen habe ich noch nie (abgesehen testweise) eingegriffen, und ein Profil "natspeak" habe ich nicht und noch nie gesehen.

Wenn Sonja also alles so macht wie vorgeschlagen, zurück auf Null, alles neu installieren usw., stellt sich die Frage, woher das natspeak Profil kommt.

Gruß, Rüdiger

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Marius Raabe Offline



Beiträge: 718

23.12.2010 17:19
#45 RE: Hinweis auf: Lob des Handmikrofons Zitat · Antworten

Rüdiger,

bezieht sich deine Aussage auch auf Version 2.7? In dieser Version ist das Profil auch bei mir vorhanden (allerdings standardmäßig nicht aktiviert), ich habe es mit Sicherheit nicht selbst angelegt. Es kann durchaus sein, dass es dieses Profil in 2.5 noch nicht gab, was dann ja auch zwanglos erklären würde, warum sich hier für Sonja keine Unterschiede zwischen den einzelnen Anwendungen ergeben. Insoweit mag es sein, dass die Problemlösung von dsk für 2.5 keine Rolle spielt – die anderen Probleme (Verzögerungen bei der Reaktion), die Sonja mit 2.7 berichtet hatte (und teilweise ja auch du) sind sowieso mit dem natspeak-Schema von PDCC nicht zu erklären. Diese Probleme zeigen sich bei mir bekanntlich nicht.

Gruß, Marius

Dragon NaturallySpeaking 11.5 Legal
Windows 7 Prof. 64-Bit, Office 2010, Jarte Plus
Philips SpeechMike II Pro Plus, SpeechMike III, SpeechMike Air, PDCC 2.8
Intel Core2 Quad Q9550, 2,83 GHz, 2x6MB L-2, 8 GB RAM

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Auf das Benutzerprofil kann nicht zugegriffen werden
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
3 18.05.2016 16:18
von thali • Zugriffe: 103
Bluetooth Handmikrofon
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
9 06.11.2014 20:51
von R.Wilke • Zugriffe: 31
Diktiergerät als Handmikrofon
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 28.09.2014 08:00
von Barbarine • Zugriffe: 19
Update von 12 auf 12.5 bricht ab
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
5 10.12.2013 16:07
von R.Wilke • Zugriffe: 23
Handmikrofon Grundig SonicMic II
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
1 09.05.2013 18:11
von R.Wilke • Zugriffe: 32
Welches Handmikrofon?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
28 06.05.2013 09:33
von carstue • Zugriffe: 59
Headset oder Handmikrofon?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
18 19.02.2011 11:38
von R.Wilke • Zugriffe: 36
USB Handmikrofone was könt Ihr empfehlen?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
6 21.10.2011 11:43
von carstue • Zugriffe: 23
Lob des Handmikrofons
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
9 23.01.2011 11:48
von Marius Raabe • Zugriffe: 30
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz