Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 26 mal aufgerufen
 Geräte und Hardware
Seiten 1 | 2
dragominchen Offline



Beiträge: 12

02.02.2012 18:37
RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Hallo,

bitte, könnte mir jemand helfen?

Ich möchte mir einen neuen (gebrauchten) PC anschaffen, um besser mit Dragon umgehen zu können.


das mir angebotene Gerät hat windows 7 prof. "Audio mit 24-Bit 96Khz Maximall".

Genügt das, oder muss ich auf die von nuance empfohlene Spezifikation (Creative® Labs Sound Blaster® 16 oder gleichwertige Soundkarte für 16-Bit-A) achten?

JoeBu Offline




Beiträge: 213

02.02.2012 19:33
#2 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Hallo,

leider reicht die Aussage "Audio mit 24-Bit 96Khz Maximall" nicht aus, um das angebotene Gerät zu beurteilen.
Ich persönlich würde jedoch eher ein USB-Mikrofon, z.B. ein Sennheiser PC26, benutzen. Hierzu gibt es verschiedene Beiträge im Forum.

Nicht unwichtig ist auch wie viel L2 bzw. L3 Cache der Rechner besitzt. Mehr Infos zum Beispiel hier:
http://dragon-spracherkennung.forumprofi...6394.html#p6394


Mit freundlichen Grüßen

Jörg

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

03.02.2012 00:34
#3 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

... nur als Ergänzung dazu: an der Stelle sind die Hinweise des Herstellers mal sinnvoll. Eine höherwertige Soundkarte als die dort angegebene bringt für Dragon gar nichts, Zusatzeffekte, die den Sound modulieren, können sogar stören. Dragon ist ziemlich anspruchslos, was das Soundsignal betrifft. In der "alten" Auflösung von 10.025 Hz wurden Frequenzen bis zu 5.500 Hz abgetastet, heute ist das verdoppelt. Das 16-Bit-Mono-Format wurde beibehalten. Der ultimative Vergleich zwischen Eingabegeräten "einfacher" oder "besserer" Qualität steht noch aus, ist aber in Vorbereitung. Ersten Versuchen nach zu urteilen ist es beliebig, was man verwendet.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

dragominchen Offline



Beiträge: 12

03.02.2012 13:57
#4 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Hallo,

vielen Dank für die Antwort! Verstehe ich Sie richtig, dass das USB-Sennheiser-Mikrofon die Soundkarte ersetzen würde?



Zitat von JoeBu
Hallo,

leider reicht die Aussage "Audio mit 24-Bit 96Khz Maximall" nicht aus, um das angebotene Gerät zu beurteilen.
Ich persönlich würde jedoch eher ein USB-Mikrofon, z.B. ein Sennheiser PC26, benutzen. Hierzu gibt es verschiedene Beiträge im Forum.

Nicht unwichtig ist auch wie viel L2 bzw. L3 Cache der Rechner besitzt. Mehr Infos zum Beispiel hier:
http://dragon-spracherkennung.forumprofi...6394.html#p6394


Mit freundlichen Grüßen

Jörg

dragominchen Offline



Beiträge: 12

03.02.2012 14:01
#5 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Hallo,

vielen Dank für Ihren Hinweis!

das mir angebotene Gerät hat einen L2 Cache von 4 MB und einen Arbeitsspeicher von 4 GB, erweiterbar auf 8 GB. - Könnte ich mit windows 7 prof 32-bit auch die möglichen 8 GB nutzen (hörte irgendwo, dass man da die 64bit version braucht) - oder würden 4 GB AS reichen, auch wenn ich dragon premium später upgraden will ?




Zitat von R.Wilke
... nur als Ergänzung dazu: an der Stelle sind die Hinweise des Herstellers mal sinnvoll. Eine höherwertige Soundkarte als die dort angegebene bringt für Dragon gar nichts, Zusatzeffekte, die den Sound modulieren, können sogar stören. Dragon ist ziemlich anspruchslos, was das Soundsignal betrifft. In der "alten" Auflösung von 10.025 Hz wurden Frequenzen bis zu 5.500 Hz abgetastet, heute ist das verdoppelt. Das 16-Bit-Mono-Format wurde beibehalten. Der ultimative Vergleich zwischen Eingabegeräten "einfacher" oder "besserer" Qualität steht noch aus, ist aber in Vorbereitung. Ersten Versuchen nach zu urteilen ist es beliebig, was man verwendet.

Gruß, RW

Rossbach Offline



Beiträge: 174

03.02.2012 14:04
#6 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Zitat
Könnte ich mit windows 7 prof 32-bit auch die möglichen 8 GB nutzen


Es macht in der Regel keinen Sinn unter einem 32-bit Windows den Arbeitsspeicher auf mehr als 4 GB aufzurüsten!

Mit freundlichem Gruß aus Hamburg
Malte Rossbach
Dragon legal individual 15.0 Windows 10 Prof. 64 bit, MS Office 2013, Intel Core i7 3770K, 16 GB RAM, Asus Xonar Soundkarte, Sennheiser MD 431 II; sowie Notebook, Core i5-6267U, 6 GB RAM, Windows 10 Home 64 bit, MS Office 2015, Sennheiser USB Headset PC 26.
http://www.rechtsanwalt-rossbach.de

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

03.02.2012 14:08
#7 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Zitat von dragominchen
Hallo,

vielen Dank für Ihren Hinweis!

das mir angebotene Gerät hat einen L2 Cache von 4 MB und einen Arbeitsspeicher von 4 GB, erweiterbar auf 8 GB. - Könnte ich mit windows 7 prof 32-bit auch die möglichen 8 GB nutzen (hörte irgendwo, dass man da die 64bit version braucht) - oder würden 4 GB AS reichen, auch wenn ich dragon premium später upgraden will ?



Das Gerät ist brauchbar (mehr aber nicht), und je nachdem, was Sie nun haben, möglicherweise eine Verbesserung. Belassen Sie es einfach bei 4 GB Arbeitsspeicher - mehr werden Sie wohl nicht brauchen. Es trifft zu, was Sie über die 32-Bit und 64-Bit Versionen von Windows 7 sagen.

Zum USB-Gerät: Wenn Sie ein solches anschließen, wird die eingebaute Soundkarte hinfällig, ein USB-Gerät hat quasi seine eigene Soundkarte.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

dragominchen Offline



Beiträge: 12

03.02.2012 14:34
#8 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

vielen Dank!

Vielleicht könnten Sie mir bei der Kaufentscheidung noch weiterhelfen : Habe die Möglichkeit, das "Lenovo Thinkcentre M57 Core2Duo 2*2,66 Ghz (E6750)" für EUR 250 oder den neuen Aldi PC "Medion Akoya E4055D" (http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=al...vfCahdQ&cad=rja) für Eur 400.- zu erwerben.

welches wäre für meine arbeit mit dragon denn am geeignetsten?

bzw. würde das (gebrauchte) Lenovo-Gerät ausreichen ??


Zitat von R.Wilke

Zitat von dragominchen
Hallo,

vielen Dank für Ihren Hinweis!

das mir angebotene Gerät hat einen L2 Cache von 4 MB und einen Arbeitsspeicher von 4 GB, erweiterbar auf 8 GB. - Könnte ich mit windows 7 prof 32-bit auch die möglichen 8 GB nutzen (hörte irgendwo, dass man da die 64bit version braucht) - oder würden 4 GB AS reichen, auch wenn ich dragon premium später upgraden will ?



Das Gerät ist brauchbar (mehr aber nicht), und je nachdem, was Sie nun haben, möglicherweise eine Verbesserung. Belassen Sie es einfach bei 4 GB Arbeitsspeicher - mehr werden Sie wohl nicht brauchen. Es trifft zu, was Sie über die 32-Bit und 64-Bit Versionen von Windows 7 sagen.

Zum USB-Gerät: Wenn Sie ein solches anschließen, wird die eingebaute Soundkarte hinfällig, ein USB-Gerät hat quasi seine eigene Soundkarte.

Gruß, RW


R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

03.02.2012 14:49
#9 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Ich denke, ich würde an Ihrer Stelle den gebrauchten Computer kaufen. Aber beschweren Sie sich nicht bei mir, wenn er einen Defekt hat.

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

dragominchen Offline



Beiträge: 12

07.02.2012 09:24
#10 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Hallo,

nochmals vielen Dank!!

Mit dem gebrauchten PC hat es nicht geklappt, unter anderem, weil die Festplatte zu klein war und für eine zweite die Größe nicht passte (Small Faktor)
Nun über lege ich, doch den Medion akoya E4055 von aldi zu nehmen - und möchte Sie bitte, mir zu sagen, ob ich für Dragon Premium (beabsichtige auch ein Diktiergerät) damit richtig liegen würde ?



Zitat von dragominchen
vielen Dank!

Vielleicht könnten Sie mir bei der Kaufentscheidung noch weiterhelfen : Habe die Möglichkeit, das "Lenovo Thinkcentre M57 Core2Duo 2*2,66 Ghz (E6750)" für EUR 250 oder den neuen Aldi PC "Medion Akoya E4055D" (http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=al...vfCahdQ&cad=rja) für Eur 400.- zu erwerben.

welches wäre für meine arbeit mit dragon denn am geeignetsten?

bzw. würde das (gebrauchte) Lenovo-Gerät ausreichen ??


Zitat von R.Wilke

Zitat von dragominchen
Hallo,

vielen Dank für Ihren Hinweis!

das mir angebotene Gerät hat einen L2 Cache von 4 MB und einen Arbeitsspeicher von 4 GB, erweiterbar auf 8 GB. - Könnte ich mit windows 7 prof 32-bit auch die möglichen 8 GB nutzen (hörte irgendwo, dass man da die 64bit version braucht) - oder würden 4 GB AS reichen, auch wenn ich dragon premium später upgraden will ?



Das Gerät ist brauchbar (mehr aber nicht), und je nachdem, was Sie nun haben, möglicherweise eine Verbesserung. Belassen Sie es einfach bei 4 GB Arbeitsspeicher - mehr werden Sie wohl nicht brauchen. Es trifft zu, was Sie über die 32-Bit und 64-Bit Versionen von Windows 7 sagen.

Zum USB-Gerät: Wenn Sie ein solches anschließen, wird die eingebaute Soundkarte hinfällig, ein USB-Gerät hat quasi seine eigene Soundkarte.

Gruß, RW



R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

07.02.2012 17:31
#11 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Zitat von dragominchen
Nun über lege ich, doch den Medion akoya E4055 von aldi zu nehmen - und möchte Sie bitte, mir zu sagen, ob ich für Dragon Premium (beabsichtige auch ein Diktiergerät) damit richtig liegen würde ?



Sie können Dragon darauf verwenden, aber der hier eingebaute AMD-Prozessor ist als Kompromiss zu betrachten, weil er gerade im für Dragon entscheidenden Prozessor-Cache-Bereich mit nur 4 MB L2-Cache an der untersten Grenze liegt. Ich würde mich nicht dafür entscheiden, sondern entweder noch ein wenig drauf legen oder warten, bis die Preise weiter gefallen sind (und möglichst keinen AMD-Prozessor nehmen).

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

dragominchen Offline



Beiträge: 12

07.02.2012 18:07
#12 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter!


Zitat von R.Wilke

Zitat von dragominchen
Nun über lege ich, doch den Medion akoya E4055 von aldi zu nehmen - und möchte Sie bitte, mir zu sagen, ob ich für Dragon Premium (beabsichtige auch ein Diktiergerät) damit richtig liegen würde ?



Sie können Dragon darauf verwenden, aber der hier eingebaute AMD-Prozessor ist als Kompromiss zu betrachten, weil er gerade im für Dragon entscheidenden Prozessor-Cache-Bereich mit nur 4 MB L2-Cache an der untersten Grenze liegt. Ich würde mich nicht dafür entscheiden, sondern entweder noch ein wenig drauf legen oder warten, bis die Preise weiter gefallen sind (und möglichst keinen AMD-Prozessor nehmen).

Gruß, RW


dragominchen Offline



Beiträge: 12

27.02.2012 15:40
#13 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Hallo,

nun bin ich schon wieder da, - mit der Überlegung, mir eine sogenannte "Workstation" zuzulegen
Dell Precision 690 High Performance Workstation (DualCore 3,06 GHz, 8 GB RAM, L2 Cache 4 MB)

gebraucht

und wollte anfragen, ob ich damit wohl für die nächsten Jahre richtig liege, um NS Premium zu verwenden,

oder ob es doch besser ist, auf einen noch stärkeren PC zu focussieren ? bzw. noch zu warten ?


Würde xp prof genügen (für € 35.-) ? Oder wäre windows 7 home premium, 65 bit für € 75.- deutlich besser ?

Nochmals vielen Dank





Zitat von dragominchen
Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter!


Zitat von R.Wilke

Zitat von dragominchen
Nun über lege ich, doch den Medion akoya E4055 von aldi zu nehmen - und möchte Sie bitte, mir zu sagen, ob ich für Dragon Premium (beabsichtige auch ein Diktiergerät) damit richtig liegen würde ?



Sie können Dragon darauf verwenden, aber der hier eingebaute AMD-Prozessor ist als Kompromiss zu betrachten, weil er gerade im für Dragon entscheidenden Prozessor-Cache-Bereich mit nur 4 MB L2-Cache an der untersten Grenze liegt. Ich würde mich nicht dafür entscheiden, sondern entweder noch ein wenig drauf legen oder warten, bis die Preise weiter gefallen sind (und möglichst keinen AMD-Prozessor nehmen).

Gruß, RW



R.Wilke Offline



Beiträge: 6.119

27.02.2012 17:25
#14 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Zitat von dragominchen
und wollte anfragen, ob ich damit wohl für die nächsten Jahre richtig liege, um NS Premium zu verwenden,



Für die nächsten Jahre sicherlich nicht, aber für den Anfang geht es schon. Was soll die Kiste denn kosten?

Zitat
Würde xp prof genügen (für € 35.-) ? Oder wäre windows 7 home premium, 65 bit für € 75.- deutlich besser ?



Wenn man 8 GB Arbeitsspeicher eingebaut hat, muss man schon Windows 7 64 Bit haben, um ihn überhaupt verwenden zu können.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

dragominchen Offline



Beiträge: 12

27.02.2012 18:12
#15 RE: `Hilfe : Chip oder Soundkarte ? Zitat · Antworten

Vielen Dank für die Antwort!

Verstehe ich Sie richtig, dass ich mit diesem Gerät nur relativ kurzfristig die Spracherkennung nutzen könnte – und diese demnächst schon einen ganz neuen Computer brauchen würde?

Da befinde ich mich tatsächlich in einer gewissen Denkfalle.
damit Sie verstehen, worum es mir geht, erlaube ich mir, Ihnen hier so kurz wie möglich die mich umgebenden Notwendigkeiten darzustellen:
Als ich mich vor einem halben Jahr an Dragon wandte, um deutlich zu machen, was ich brauche, empfahl man mir die Home Version. Mit einiger Mühe (kein Profi) brachte ich dann das Programm zum laufen. Nach Abstürzen und anderen Schwierigkeiten musste ich feststellen, dass es keineswegs meinen Bedürfnissen entsprach: nämlich möglichst viele Texte schnell und einfach auf Papier zu bringen. Besonders frustrierend war, dass die ganze Arbeit mit der Home Edition vergeblich sein wird, wenn ich auf die Premium Edition umsteigen werde (die Sprachdateien können nicht mitgenommen werden).

Die Premium Edition würde ich gern verwenden, um auch außerhalb mit einem Diktiergerät meine Texte aufzusprechen. Jetzt ist meine große Frage, welchen PC ich dazu benötige. Ich habe einen Dell Optiplexs GX 280, mit dem ich ansonsten durchaus noch zufrieden bin. Nur was die Spracherkennung angeht, reicht eben das System nicht aus, um optimale Sicherheit und Schnelligkeit zu garantieren.

Das besagte "neue" gebrauchte Gerät soll Euro 250 kosten, zuzüglich der 64 Bit Version von Windows 7 Home Premiummit Euro 75 – also insgesamt 325 e. Das würde und könnte ich für eine bestmögliche Optimierung der Spracherkennung tatsächlich auch ausgeben. Hinzu käme dann ja noch die Premium Version, sowie ein Diktiergerät. Insgesamt tatsächlich eine nicht unerhebliche Investition, oder?!

Sind Sie der Meinung, dass sich hiermit richtig liege, oder sollte ich doch besser nach etwas anderem Ausschau halten?
Vielleicht ist es besser, die weiteren Angebote der CeBIT abzuwarten? Möglicherweise produziert positioniert sich auch Dragon hier neu?

In ihrer Fußnote sehe ich, dass sie einen Court sieben Gerät verwenden. Wäre das zu empfehlen? (Ich bin weder ein GEMA, noch benötige ich den PC fürs Fernsehen, Filme oder Musik.)

So viele Fragen... – Vielen Dank im Voraus für Ihr, hoffentlich nicht genervtes darauf eingehen!


Zitat von R.Wilke

Zitat von dragominchen
und wollte anfragen, ob ich damit wohl für die nächsten Jahre richtig liege, um NS Premium zu verwenden,



Für die nächsten Jahre sicherlich nicht, aber für den Anfang geht es schon. Was soll die Kiste denn kosten?

Zitat
Würde xp prof genügen (für € 35.-) ? Oder wäre windows 7 home premium, 65 bit für € 75.- deutlich besser ?



Wenn man 8 GB Arbeitsspeicher eingebaut hat, muss man schon Windows 7 64 Bit haben, um ihn überhaupt verwenden zu können.

Gruß, RW


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hilfe zum Befehlseditor des Befehlscenters nicht mehr verfügbar
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
1 06.07.2017 13:50
von P.Roch • Zugriffe: 55
Irreführende Dragon 14-Hilfe: „Fortsetzen mit“
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
2 01.08.2016 16:37
von Meinhard • Zugriffe: 25
Erkennung auf neuem Laptop schlecht: Soundkarten- od. Softwareproblem?
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
11 04.08.2012 17:20
von R.Wilke • Zugriffe: 34
Soundkarte wird nicht erkannt
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
2 08.04.2012 13:37
von monkey8 • Zugriffe: 37
warum erkennt dragon meine neue on board soundkarte nicht?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 26.01.2012 13:27
von titian • Zugriffe: 22
USB Soundkarte für Lenovos gesucht
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
7 03.12.2011 20:58
von Pfeifenraucher • Zugriffe: 25
USB-Soundkarte
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
5 07.03.2011 20:22
von monkey8 • Zugriffe: 11
Probleme mit Realtek-Soundkarten
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
0 05.02.2011 12:35
von R.Wilke • Zugriffe: 16
Probleme mit der Soundkarte - welches USB-Mikrofon??
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von
12 05.09.2010 22:39
von R.Wilke • Zugriffe: 22
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz