Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 13 mal aufgerufen
 Fragen zur Anwendung
Papagei Offline



Beiträge: 6

12.03.2012 22:40
RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Dragon Version 11, im Frühjahr 2011 gekauft, und erfolgreich installiert und verwendet, hat nach einer mehrmonatigen Pause zunächst überhaupt nicht funktioniert, als ich es heute gestartet habe und verwenden wollte.
Dann habe ich zunächst das Mikrofon neu angepasst. Half noch nicht. Daraufhin habe ich das Programm über Systemsteuerung / Programme / Reparieren unter Zuhilfenahme der Original CD-ROM repariert, Rechner neu gestartet.
Seither erscheint das rotierende Dragon-Sysmbol weider bei Spracheingabe, aber die Umsetzung in Schrift lässt zwischen 10 und 40 Sekunden auf sich warten, was ein sinnvolles Arbeiten unmöglich macht.
Der Rechner: Windows 7 Professional N Servicepack 1, CPU 2.50 GHz Intel Core (TM) 2 Quad, läuft genauso einwandfrei wie vergangenen Sommer, als Dragon hervorragend und schnell arbeitete, CPU - und Arbeitsspeicher - Auslastung bei gestartetem Dragon ist niedrig (ca 25 %)

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

12.03.2012 23:03
#2 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Sind Sie sicher, dass das Mikro als Standard-Gerät für Aufnahmen in Windows eingestellt ist?

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Papagei Offline



Beiträge: 6

12.03.2012 23:49
#3 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Ich denke schon. Ich habde soeben erneut über Systemsteuerung / Sound /Aufnahme / Konfigurieren das angeschlossene Sennheiser Headset - Mikrofon kalibriert mit Lesen des angegebenen Beispieltextes. Am Ende der Prozedur wurde bestätigt, dass dass Mikrofon als Standartgerät eingerichtet ist, am Mikrofon-Symbol befindet sich ein grüner Haken. Während des Lesen zeigt eine Aussteuerungsanzeige, dass eine Modulation im Rechner ankommt.
Oder meinen Sie ein anderes Einstellungsmenue, das darüber entscheidet, welche Tonquelle als Standartgerät eingestellt ist?

Zitat von R.Wilke
Sind Sie sicher, dass das Mikro als Standard-Gerät für Aufnahmen in Windows eingestellt ist?

Gruß, RW

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

13.03.2012 00:04
#4 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Zitat von Papagei
Oder meinen Sie ein anderes Einstellungsmenue, das darüber entscheidet, welche Tonquelle als Standartgerät eingestellt ist?



Ja, unten in der Task-Leiste auf das Mikrofon-Symbol rechts klicken, "Aufnahmegeräte". Was steht da als Standard-Gerät?

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Papagei Offline



Beiträge: 6

13.03.2012 00:34
#5 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Unten rechts in der Taskleiste befindet sich nur das "Dragon" - Mikrofon-, ansonsten das Lautsprechersymbol, das Zugang zur Lautstärkeregelung und zum Mixer erlaubt. Sonst finde ich kein Mikrofon - Symbol.
Nach dem Rechtsklick auf das "Dragon" Mikro-Symbol öffnet sich ein Menue, bei dem jedoch nicht die Option "Aufnahmegeräte" erscheint, auch nicht als Submenue der dann gebotenen Optionen Hilfe / Audio / Modi /Vokabular / Extras / Prrofil. Was am ehesten Ihrem Vorschlag entspricht, ist als Submenuepunkt von Profil "Diktierquelle dem aktuellen Benutzerprofil hinzufügen", erzielt aber auch keine Verbesserung./

Zitat von R.Wilke

Zitat von Papagei
Oder meinen Sie ein anderes Einstellungsmenue, das darüber entscheidet, welche Tonquelle als Standartgerät eingestellt ist?



Ja, unten in der Task-Leiste auf das Mikrofon-Symbol rechts klicken, "Aufnahmegeräte". Was steht da als Standard-Gerät?

Gruß, RW


R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

13.03.2012 00:51
#6 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Zitat von Papagei
ansonsten das Lautsprechersymbol, das Zugang zur Lautstärkeregelung



Aber DIESES Symbol meinte ich, das Lautsprechersymbol unten rechts in der Task-Leiste. Rechts-Klick darauf, "Aufnahmegeräte": was ist dort als Standard-Gerät eingestellt (grüner Haken)?

Gruß und gute Nacht, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Papagei Offline



Beiträge: 6

13.03.2012 18:48
#7 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Danke zwischenrein, lieber Herr Wilke für die geduldige Hilfestellung! - Nun, mit dem Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol / Aufnahmegeräte / bin ich genau beim gleichen Dialog gelandet, wie über Systemsteuerung / Sond / und auch hier war das Mikrofon in sattem schwarz geschrieben und mit einem grünen Haken versehen. Der Defekt muss auch deshalb m.E.s einen anderen Grund haben, weil ja sowohl Text wie Befehle ("Komma", "neue Zeile") schließlich richtig abgearbeitet werden, was ohne ein funktionierendes Mikrofon ja überhaupt nicht möglich wäre - nur: das hatte es vorher nicht gegeben, dass ich "Komma" oder einen Satz diktiere, und dann erst nach langem Zögern das Programm diese Spracheingabe abarbeitet. Meine Interviewabschriften habe ich gestern also wieder händisch betrieben - mit mehr als zwei Stunden rumbasteln an Dragon war mein Zeitvorteil eh dahin, den ich mit dem Programm hätte. Die Dragon - Reparatur muss jetzt warten, bis ich wieder Zeit auf das doch angeblich so zeitsparende Werkzeug verwenden kann!
Empfehlen Sie mir als nächsten Schritt, das Programm komplett zu deinstallieren? Und kann man, wenn man das tun muß, irgendwie vermeiden, dass all das Training, mit dem ich das Programm seit Erwerb an meine Stimme angepasst und den Wortschatz erweitert hatte, verloren geht?
Einen guten Abend wünscht UC

Zitat von R.Wilke

Zitat von Papagei
ansonsten das Lautsprechersymbol, das Zugang zur Lautstärkeregelung



Aber DIESES Symbol meinte ich, das Lautsprechersymbol unten rechts in der Task-Leiste. Rechts-Klick darauf, "Aufnahmegeräte": was ist dort als Standard-Gerät eingestellt (grüner Haken)?

Gruß und gute Nacht, RW


R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

13.03.2012 19:53
#8 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Hallo UC,

lassen Sie erst mal alles, wie es ist. Wenn Sie wollen, senden Sie mir Ihre Dragon Log-Datei, bei Gelegenheit schaue ich rein. Sie erhalten gleich eine Mail von mir, ggf. können Sie darauf antworten. Die Log-Datei finden Sie unter:

Start - Alle Programme - Dragon NaturallySpeaking - Dragon.log anzeigen

Danach springt (mit kleiner Verzögerung) ein Ordner auf, die Datei ist dann schon markiert.

Gruß, RW

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.118

16.03.2012 19:20
#9 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Hallo Ulrich,

jetzt hatte ich Zeit, mir die Log-Datei mal anzuschauen, und bleibe dabei: Sie haben ein Audio-Problem. Vieles in der Log-Datei spricht dafür, nur ein paar Beispiele.

Beim Versuch, den Audio-Assistenten laufen zu lassen, kam das hier:

Zitat
00:24:19 ErrorDlg message: Die Überprüfung des Mikrofons kann das Sound-System nicht finden.
00:24:19
00:24:19 Bitte überprüfen Sie, ob ein Multimedia Sound-System auf Ihrem Computer installiert ist.
00:24:19
00:24:19



Ganz am Anfang, an einer Stelle, wo die installierten Audio-Codecs überprüft werden, heißt es:

Zitat
19:58:37 MPEGLAYER3 isn't supported



Wo es aber heißen müsste:

Zitat
01:12:04 MPEGLAYER3 is supported by MPEG Layer-3 codec



Die Qualen, die Sie erleben, wenn Sie vor dem Bildschirm sitzen und darauf warten, dass der Text endlich erscheint, kann man z.B. hier ablesen:

Zitat
20:31:31 LOG (Perf): DgnSAPI paused -> BeginUtt = 13009 msec
20:31:31 SdapiInfoLastRecognitionStats[90]: GUID {a0e7a468-a3a5-4af9-b48d-5eb9adadfffa}
20:31:31 Info: updating sig proc in uttchan
20:31:32 SigQual[ uD 2575 | Nd 0 | sN 19 | cD 0 | wF 0x00 | aF 0x00 | dA 0.0 [22692] | sA 22.1 [22692] | Rt D ]



Das bedarf der Erläuterung. Wann immer der Erkenner gestartet wird, weil er ein Geräusch vernimmt (egal ob es Sprache oder ein Knirschen im Deckenbalken ist), wird eine Meldung generiert, derzufolge er pausiert (DgnSAPI paused), was nur zur Hälfte stimmt, da er ja die Ohren spitzt. Die Meldung in der Log-Datei wird dann noch ergänzt um den Hinweis, wie lange es danach gedauert hat, bis er so etwas wie Sprache vernommen hat (BeginUtt = begin utterance). Im obigen Fall hat es sage und schreibe 13 Sekunden gedauert, bis dies der Fall war! Und ich habe Beispiele in der Log-Datei gesehen, wo es noch länger dauerte, finde sie aber jetzt so schnell nicht mehr...

Was dann folgt, ist ein Textdiktat (Rt D = result dictation) mit einer Länge von 2,5 Sekunden (uD = utterance duration 2575 = msec), also gar nicht so viel, vielleicht ein Wort oder zwei, aber nicht viel mehr.

So, nun werden Sie sich aber fragen, warum erzählt er mir das alles, anstatt einfach mal zu sagen, was ich machen soll? - Und, Sie haben recht!

Nun, offen gesagt, ich weiß es nicht so genau, aber es gibt mindestens drei Dinge, die man machen kann:

  1. Diesem merkwürdigen Audio-Codec-Thema mal nachgehen, wo ich im Moment auch überfragt bin, aber es gibt ja Google.

    Übrigens, eine nette Signatur, die ich neulich in einem Hardware-Forum gelesen habe, lautet:

    Biete Schulung in Google-Grundlagen. Kursgebühr: 200 €.[/*]

  1. Was für ein Mikrofon/Headset verwenden Sie eigentlich?[/*]

  1. Könnte es daran liegen, dass das Mikrofon permanent an ist, Sie aber nur sporadisch und in kurzen Sätzen oder nur in Einzelworten diktieren? Wenn ja, besser nicht.[/*]

Schönen Abend oder Wochenende!

R. Wilke

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

Papagei Offline



Beiträge: 6

25.03.2012 14:11
#10 RE: Dragon stark verlangsamt Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger,
zunächst noch einmal ganz herzlichen Dank dafür, dass sie sich durch meine übermittelten Logdateien gearbeitet haben.
Ich habe also noch einmal die Einstellungen meiner Soundkarte, die Anschlüsse des Mikrofons und des Kopfhörers überprüft, mehrfach neu eingestellt, aber alles half nichts.
Dann habe ich das übliche Computer-Spiel gespielt: ich habe Dragon komplett deinstalliert und daraufhin wieder neu installiert.
Siehe da-seither funktioniert alles wieder wie gewohnt und wie geschmiert. Das kann man auch daran ablesen, dass diese Antwort mithilfe von Dragon diktiert worden ist. Für alle Forumsbesucher mit ähnlichen Problemen kann ich also diese laienhafte Reparaturanleitung beisteuern, wenn irgendwo sonst bei einem anderen verzweifelten User Dragon in den Dienst-nach-Vorschriftmodus gewechselt ist und erst nach langer Überlegungspause ein Diktat aufnimmt.
Sehr angenehm fand ich es, dass bei der die Installation des Programmes die Option angeboten wurde, die angelegten Sprachdateien behalten zu können. Dadurch musste ich jetzt nach der Neuinstallation kein neues Sprach-und Stimm Training durchführen. Natürlich hat es auch bei diesen kleinen Forumseintrag wieder Schreibfehler gegeben. Die habe ich per Hand und Tastatur ausgebessert.
Mit freundlichen Grüßen an alle anderen Forums Teilnehmer und insbesondere an den hilfsbereiten Moderator!
Ulrich

Zitat von R.Wilke
Hallo Ulrich,

jetzt hatte ich Zeit, mir die Log-Datei mal anzuschauen, und bleibe dabei: Sie haben ein Audio-Problem. Vieles in der Log-Datei spricht dafür, nur ein paar Beispiele.

Beim Versuch, den Audio-Assistenten laufen zu lassen, kam das hier:

Zitat
00:24:19 ErrorDlg message: Die Überprüfung des Mikrofons kann das Sound-System nicht finden.
00:24:19
00:24:19 Bitte überprüfen Sie, ob ein Multimedia Sound-System auf Ihrem Computer installiert ist.
00:24:19
00:24:19



Ganz am Anfang, an einer Stelle, wo die installierten Audio-Codecs überprüft werden, heißt es:

Zitat
19:58:37 MPEGLAYER3 isn't supported



Wo es aber heißen müsste:

Zitat
01:12:04 MPEGLAYER3 is supported by MPEG Layer-3 codec



Die Qualen, die Sie erleben, wenn Sie vor dem Bildschirm sitzen und darauf warten, dass der Text endlich erscheint, kann man z.B. hier ablesen:

Zitat
20:31:31 LOG (Perf): DgnSAPI paused -> BeginUtt = 13009 msec
20:31:31 SdapiInfoLastRecognitionStats[90]: GUID {a0e7a468-a3a5-4af9-b48d-5eb9adadfffa}
20:31:31 Info: updating sig proc in uttchan
20:31:32 SigQual[ uD 2575 | Nd 0 | sN 19 | cD 0 | wF 0x00 | aF 0x00 | dA 0.0 [22692] | sA 22.1 [22692] | Rt D ]



Das bedarf der Erläuterung. Wann immer der Erkenner gestartet wird, weil er ein Geräusch vernimmt (egal ob es Sprache oder ein Knirschen im Deckenbalken ist), wird eine Meldung generiert, derzufolge er pausiert (DgnSAPI paused), was nur zur Hälfte stimmt, da er ja die Ohren spitzt. Die Meldung in der Log-Datei wird dann noch ergänzt um den Hinweis, wie lange es danach gedauert hat, bis er so etwas wie Sprache vernommen hat (BeginUtt = begin utterance). Im obigen Fall hat es sage und schreibe 13 Sekunden gedauert, bis dies der Fall war! Und ich habe Beispiele in der Log-Datei gesehen, wo es noch länger dauerte, finde sie aber jetzt so schnell nicht mehr...

Was dann folgt, ist ein Textdiktat (Rt D = result dictation) mit einer Länge von 2,5 Sekunden (uD = utterance duration 2575 = msec), also gar nicht so viel, vielleicht ein Wort oder zwei, aber nicht viel mehr.

So, nun werden Sie sich aber fragen, warum erzählt er mir das alles, anstatt einfach mal zu sagen, was ich machen soll? - Und, Sie haben recht!

Nun, offen gesagt, ich weiß es nicht so genau, aber es gibt mindestens drei Dinge, die man machen kann:

  1. Diesem merkwürdigen Audio-Codec-Thema mal nachgehen, wo ich im Moment auch überfragt bin, aber es gibt ja Google.

    Übrigens, eine nette Signatur, die ich neulich in einem Hardware-Forum gelesen habe, lautet:

    Biete Schulung in Google-Grundlagen. Kursgebühr: 200 €.[/*]

  1. Was für ein Mikrofon/Headset verwenden Sie eigentlich?[/*]

  1. Könnte es daran liegen, dass das Mikrofon permanent an ist, Sie aber nur sporadisch und in kurzen Sätzen oder nur in Einzelworten diktieren? Wenn ja, besser nicht.[/*]

Schönen Abend oder Wochenende!

R. Wilke

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gibt es eine russische Variante von Dragon?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von hwy2001
2 29.09.2020 19:52
von hwy2001 • Zugriffe: 91
Dragon medical unter VMware auf iMac 27"
Erstellt im Forum Geräte und Hardware von Daniel P.
2 20.08.2020 10:49
von Meinhard • Zugriffe: 123
Dragon 13 Professional - gelegentlich Versatz zwischen Audio und Text
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
6 10.10.2018 22:31
von AxelW • Zugriffe: 50
Dragon reagiert sehr verzögert bei großen Word Dokumenten
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 16.10.2016 13:32
von rohrbach • Zugriffe: 31
Dragon.log - Dragon - Benutzerprofil speichern - Alois
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 01.03.2014 20:21
von R.Wilke • Zugriffe: 39
Dragon NaturallySpeaking 12 hängt nach Öffnen vom Fenster
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
3 12.02.2013 12:15
von R.Wilke • Zugriffe: 45
Dragon hängt - Häufige Fehlermeldung: RPC-Server ist nicht verfügbar
Erstellt im Forum Fehlermeldungen von
1 06.11.2012 08:12
von Lupus Beta • Zugriffe: 122
Dragon lässt sich nicht öffnen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
3 24.02.2011 14:04
von carstue • Zugriffe: 47
Erfahrungsbericht mit Dragon
Erstellt im Forum Berichte und Tipps von
5 27.04.2010 08:14
von Rolander • Zugriffe: 48
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz