Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 27 mal aufgerufen
 Skripte und Zusatzprogramme
boulevard Offline



Beiträge: 53

07.12.2014 20:36
RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Hallo zusammen, ich möchte einen Befehl erstellen, mit dem beispielsweise in einer Klageschrift der oder die Anträge eingerückt und ggf. nummeriert werden können, also:

Es wird beantragt,

1.) die Beklagte zu verurteilen, an den Kläger xy € zzgl. Zinsen...... zu bezahlen.

2.) der Beklagten aufzugeben, gegenüber dem Gericht binnen einer Frist von 2 Wochen
mitzuteilen, ob sie sich gegen die Klage verteidigen will ... usw.

3.) den Erlass eines Anerkenntnis- bzw. Versäumnisurteils bei Vorliegen der .....

usw.

Die Formatierungsarbeit manuell ist nicht unerheblich. Wie kann ich erreichen, dass das Einrücken und Nummerieren automatisch, am besten per Sprachbefehl erfolgt?

Bei Beweisantritten habe ich das schon geschafft, aber auch da wird leider die zweite Zeile nicht mehr eingerückt, so dass man nacharbeiten muss.

Danke für evt. Lösungen

Dragon legal 13, Jabra 930 BT Headset, SpeechMike 3500, DPM 8000, Office 2010,
Win 7 Prof.

Dioskur Offline



Beiträge: 511

07.12.2014 22:03
#2 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Zitat von boulevard
eingerückt und ggf. nummeriert



Hallo boulevard,

in Microsoft Word können Sie Absätze mit dem Befehl einrücken: „Mach linken Einzug n Zentimeter“. In DragonPad zum Beispiel funktioniert das nicht.
Ebenfalls in Microsoft Word können Sie Absätze mit dem Befehl „Klick Nummerierung“ nummerieren. Dabei muss der Reiter „Start“ in der Menüleiste aktiv sein. In anderen Anwendungen funktioniert das nicht.

Eine gute neue Woche!

Hans Löhr

DPI 15 auf Windows 10 Professional (64-bit)
SpeechMike Premium. Intel i7 Core 4x2.67 GHz, 6 GB RAM

Meinhard Offline



Beiträge: 1.139

08.12.2014 07:38
#3 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Meine Herren!

Profis machen das anders:

Wie stets bei wiederkehrenden Aufgaben und bei komplexen Strukturen ist es nicht optimal, mit harten Formatierungen zu arbeiten. Auch der Umgang mit Word will allerdings gelernt sein.
Es ist nämlich zu empfehlen, in Word eine Absatzformatvorlage zu definieren, die genau die gewünschten Eigenschaften hat, also den Text etwas nach links einrückt und am Anfang eines neuen Absatzes eine Nummerierung in der gewünschten Formatierung produziert (wobei Punkt und geschlossene Klammer hintereinander nicht unbedingt den Konventionen entsprechen). Dieser Formatvorlage wird dann ein Sprachbefehl zugewiesen. Für Besitzer einer professionellen Version wie Boulevard geschieht das am besten, indem die Formatvorlage direkt aus dem Dragon-Skript aufgerufen wird. Dazu muss man im Skript allerdings die Microsoft Word-Objektbibliothek einbinden (mit Alt-Enter den Katalog aufrufen).
Das sieht dann etwa so aus:

Zitat

Sub Main
Selection.Style = ActiveDocument.Styles("Textkörper-Nummerierung")
End Sub



Wenn man so vorgeht, ist es auch nicht so schlimm, wenn man mal vergessen hat, einen Antrag zu diktieren, den kann man dann noch einfügen und alle Nummern verschieben sich wundersamerweise.

Übrigens gehört das Thema in die Abteilung zu Skripten.

M

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 2004, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

boulevard Offline



Beiträge: 53

08.12.2014 09:26
#4 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Danke schonmal für die Soforthilfe, Herr Löhr! In meinem Arbeitsbuch habe ich jetzt auch gelernt, dass man Word-Befehle diktieren kann......

Meinhard, wenn ich das Recht verstehe (Wortwitz!!), dient das Script dazu, die vorher erstellte Formatvorlage zu laden. Wenn man dann mit den falsch nummerierten Anträgen fertig ist, müsste man mit einem ähnlichen Befehl wieder zur Ausgangsformatvorlage zurück, richtig?

Dragon legal 13, Jabra 930 BT Headset, SpeechMike 3500, DPM 8000, Office 2010,
Win 7 Prof.

Meinhard Offline



Beiträge: 1.139

08.12.2014 09:55
#5 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Zitat von boulevard
müsste man mit einem ähnlichen Befehl wieder zur Ausgangsformatvorlage zurück, richtig?



Ja, richtig. Bei mir sind alle relevanten Formatvorlagen (z.B. für Überschriften, Zitate, Beweisantritte usw.) und ähnliche Formatierungsbefehle seit Jahren auf diese Weise ansprechbar.

__________________________________________________
Dragon Legal Group 15.6, Win 10 Pro 2004, Microsoft 365 32-bit, SpeechMike Premium Air, i7-7700, 3,6 GHz, 64 GB RAM, 1TB SSD;
+ DLG 15.5, Win 10, unter Parallels Pro auf iMac Retina 5K 4,0 GHz i7-6700K, 32 GB RAM, 1TB SSD; + DLG 15.5, Win 10, Bootcamp auf MBP 2017 i5

P.Roch Offline



Beiträge: 1.125

08.12.2014 10:17
#6 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Zitat von Meinhard
Profis machen das anders:


Hallo zusammen,

sicherlich ist Meinhards Lösung die professionellste - wer mit Formatvorlagen umgehen kann, macht sich das Leben erheblich bequemer. Vor allem bei längeren Texten wie Gutachten, wissenschaftlichen Arbeiten oder Büchern.
Allerdings wissen nach meiner Erfahrung die meisten Word-Anwender nicht einmal, was Formatvorlagen sind bzw. wozu sie da sind. Und das Bedienkonzept, das Microsoft seit Word 2007 verordnet hat, macht es einem auch nicht gerade leicht, eigene Vorstellungen professionell zu realisieren.

Zur von boulevard genannten Anfrage:
Eine semi-professionelle Lösung für Word könnte meines Erachtens so aussehen (ich folge hier dem Beispielbrief, der im "Arbeitsbuch" dargestellt ist):

Man diktiert die zu nummerierende Absätze ("Die Beklagte zu verurteilen ... bei Vorliegen ... ", siehe Eingangsbeitrag). Danach markiert man die Absätze ("markier die Beklagten bis Vorliegen Auslassungszeichen" oder "die vorigen drei Absätze markieren") und nummeriert mit dem Befehl "mit Nummerierung". Mit "zurückgehen" oder "zum Dokumentende" geht's weiter.

Eine weitere Lösung, die auch für DragonPad funktioniert, ist eine, auf Rüdiger schon in einem früheren Beitrag (ich finde ihn leider nicht mehr) hingewiesen hat:

Man definiert Wörter der Form gesprochen "Nummerierung eins", geschrieben "1.)" usw. und passt die Worteigenschaften an: vor dem Wort Tabulator. Evtl. noch: nach dem Wort Tabulator

Grüße, Pascal

R.Wilke Offline



Beiträge: 6.115

08.12.2014 18:45
#7 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Zitat von "Pascal"
Eine weitere Lösung, die auch für DragonPad funktioniert, ist eine, auf Rüdiger schon in einem früheren Beitrag (ich finde ihn leider nicht mehr) hingewiesen hat:

Man definiert Wörter der Form gesprochen "Nummerierung eins", geschrieben "1.)" usw. und passt die Worteigenschaften an: vor dem Wort Tabulator. Evtl. noch: nach dem Wort Tabulator



http://dragon-spracherkennung.forumprofi...861.html#p12861

_______________________________________

DPG 15.6 (15.60.200.015) auf Windows 10 Pro (64-bit)
SpeechMike Premium (LFH3500) + SpeechMike II
HP ZBook 17 G2 (Refurbished) - i7-4910qm - 8MB SmartCache - 32 GB RAM - 512 GB SSD - 1 TB HSSD - 2 TB HDD

boulevard Offline



Beiträge: 53

08.12.2014 22:29
#8 RE: Frage zu eigenen Befehlen / Schippten Zitat · Antworten

Ich werde das alles mal umzusetzen versuchen. Anfangs hatte ich mir überlegt, ob ich nicht mittels Scripten in Dragon einfach das Gewünschte erreichen kann, ohne in die Erstellung vieler Formatvorlagen oder gar die Makroprogramierung in Word einsteigen zu müssen.

Dragon legal 13, Jabra 930 BT Headset, SpeechMike 3500, DPM 8000, Office 2010,
Win 7 Prof.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Befehle entfernen für schnelleres Arbeiten?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
2 19.09.2015 14:33
von mipro5 • Zugriffe: 17
Automatischer Import von Befehlen in DNS?
Erstellt im Forum Skripte und Zusatzprogramme von
4 23.03.2015 08:26
von royaltyrant • Zugriffe: 23
Eigenen Befehl erstellen: Drücke Tastenkombination
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 07.08.2014 16:34
von Beates Bruder • Zugriffe: 38
Dragon-Randleiste – eigene Befehle
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 01.03.2014 20:26
von R.Wilke • Zugriffe: 25
Wie im Befehlscenter Befehle zusammenführen?
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
9 10.12.2011 22:02
von Dioskur • Zugriffe: 35
Cursorposition bei eigenen Befehlen
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
5 26.08.2011 20:25
von P.Roch • Zugriffe: 18
Newbie Fragen: Itunes, Befehle ändern, Lautstärke regeln.
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
1 24.10.2010 00:04
von R.Wilke • Zugriffe: 20
Anfänger Fragen zu DNS11
Erstellt im Forum Fragen zur Anwendung von
4 07.09.2010 17:10
von Aniras • Zugriffe: 48
4. Schritt: Text oder Befehl? - Alles eine Frage des Rhythmus!
Erstellt im Forum Wie mache ich das: von
0 26.03.2010 19:20
von R.Wilke • Zugriffe: 93
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz